Hoka: Time to Run the  Dark

HOKA CLIFTON 7

DEIN NEUER LIEBLINGSSCHUH FÜR DIE KALTEN TAGE

HERREN

Der HOKA Clifton - Bestens geeignet für Deine täglichen Läufe


Du bist noch auf der Suche nach dem perfekten Laufschuh, der dich durch den Winter bringt? Dann probiere doch den neuen Clifton 7 von HOKA. Dominik, unser Profi aus der Running Abteilung, hat den Schuh bereits getestet.  


DIE HOKA RUN THE DARK CHALLENGE

Besiege den Winter Blues mit HOKA x Sporthaus Schuster

Seit dem 25. Oktober stehen die Uhren wieder auf Winterzeit und somit ist die dunkle Jahreszeit offiziell eingeleutet. Hinzu kommen ungemütliche Temperaturen, die den inneren Schweinehund gerade in den Wintermonaten wachsen lassen.
Wie du dich trotzdem zum Laufen motivierst?
Bedichge den Winter Blues mit HOKA x Sporthaus Schuster und nehme an unserer TIME TO RUN THE DARK Challenge teil.
Was du dafür tun musst? Erkunde München noch einmal neu und entdecke unsere 5 Lieblingsstrecken. Als Belohnung gibt es ein exklusives Give-Away Paket von HOKA x Sporthaus Schuster!

Hoka: Time to Run the Dark

So geht´s

1. Laufe alle 5 Strecken durch München innerhalb der nächsten 4 Wochen 

(Aktionszeitraum 08.11.-06.12.2020).


2. Tracke deine Läufe in einer beliebigen App.

Die Aufzeichnung kann an einem beliebigen Punkt der Route gestartet werden.


3. Schaue beim Sporthaus Schuster vorbei und hole dir ab dem 20. Nov. dein

exklusives Give-Away im 2. Stock in der Laufabteilung ab (nur solange der Vorrat reicht).


Bei Fragen melde Dich gerne bei unserem Laufexperten Dominik: +49 (0)89 23 70 73 02

Deine Laufrouten: 


1. Theresienwiese/ "Bavariakreisel" - 5,4 km

Zefix wo is der Toboggan? Heuer ist er nicht da, aber wir sind’s! Die erste Strecke der „TIME TO RUN THE DARK“ Challenge erfordert eine doppelte Theresienwiesenumrundung. Du startest gegenüber der Bavaria, auf der anderen Seite der Theresienwiese, gegen den Uhrzeigersinn. Die erste Runde läuft oben rum, hinter dem Rücken der Bavaria vorbei, auf dem Gehweg. Ob du bis zur Ampel läufst und dann die Linksabzweigung wählst oder ob du vorher abbiegst und die kleine Welle läufst, ist dir überlassen. Unten an der Kreuzung angekommen, geht es durch die Allee auf die zweite, etwas kürzere Runde. Diesmal biegst du kurz nach dem Haupteingang zur Wiesn halblinks ab und läufst die untere Runde, am Fuße der Bavaria vorbei. Dann einmal über den Skateplatz (Obacht: Obstacles), ehe du auf die Schlussgerade abzweigst und die letzten 500 Meter zur Ziellinie läufst. Wohl bekomm’s!

Mehr Informationen zum Bavariakreisel findest du hier: Strava



2. Eisbachsurfer Friedensengel - 5 km

Temperaturen und Lichtverhältnisse sind den tapferen Eisbachsurfern wurscht. Uns auch! Mit der Stirnlampe bewaffnet startest du deinen Run, wo die Neoprenträger Deine Künste zeigen. Die Blickrichtung ist der hell beleuchtete Friedensengel. Du kannst einfach auf derselben Straßenseite bleiben, denn nun geht es einmal den Berg hoch, am Friedensengel vorbei. Oben angekommen kannst du bei der Fußgängerampel die Straße überqueren, ehe du den Berg auf der anderen Seite wieder – den HOKA‘s sei‘s gedankt - geschmeidig herunterläufst. Unten angekommen geht es links Richung Isar. Hier kommt deine Stirnlampe richtig zum Einsatz. An der Isar entlang geht es bis zur Ludwigsbrücke. Du überquerst die Isar und läufst auf der anderen Seite wieder zurück. Auf der Prinzregentenstraße angekommen entscheidest du selbst, auf welcher Seite du dein Finish hinlegst. Empfehlenswert ist es jedoch die Seite zu laufen, auf der du gekommen bist, denn da gibt’s schließlich nach Zielankunft bei der Welle noch was zu sehen. Hang loose!

Mehr Informationen zum Eisbachsurfer Fiedensengel findest du hier: Strava



3. Der Leopoldloop - 8,6 km

Am Odeonsplatz startet dein Run auf den Leopoldloop. Zunächst geht es Richtung Dugestor, wo die Ludwig- in die Leopoldstraße mündet. Wer links den Leopoldpark liegen lässt, kommt als nächstes zur Franz-Joseph-Straße. Hier biegst du links ein. Ist die Kurfürstenstraße einmal überquert, wird der Franz-Joseph zur Elisabeth. Die Elisabethstraße läufst du bis zum Ende durch, am Nordbad vorbei, ehe dich in die Schwere-Reiter-Straße mündet. Nach dem kurzen Schwere-Reiter-Intermezzo, biegst du links auf die Infanteriestraße ab, um den Rückweg anzutreten. Von der Infanterie- geht es geradewegs weiter in die Görresstraße. Hier läufst du eine kleine Runde, um den alten Nordfriedhof. Es lohnt sich! Aber wem das zu gruselig ist, der kann die Schleife auch weglassen. Vom alten Nordfriedhof geht es schnurstracks Richtung Süden, die Luisenstraße entlang bis zum Königsplatz. Zwischen der Glyptothek und der Antikensammlung durch, geht es nun über den Karolinenplatz (Obacht hier mit dem Verkehr) wieder zurück zum Odeonsplatz, wo die Taxler schon auf dein Finsh warten.

Mehr Informationen zum Leopoldloop findest du hier: Strava



4. Schloss Nymphenburg - 9,4 km

Wo ein Schloss, da auch die Königsetappe. Deine längste RUNde startet am „Gartentreffpunkt“ bei der Kreuzung von Menzinger Straße und Nördlicher Auffahrtsallee. Es geht den Nymphenburger Kanal entlang, wo du am Ende die Gärten der Kulturen rechts und den Dom-Pedro-Platz links liegen lässt. Du durchläufst die Unterführung an der Landshuter Allee und weiter bis zur Dachauer Straße. Die Dachauer entlang bis zur Nymphenburger und der Name lässt erkennen: Ab hier geht die Rückreise los. Du folgst der Nymphenburger Straße, bis du schlussendlich am Grünwalder Park vorbei und wieder zum Nymphenburger Kanal kommst. Nun geht es die südliche Auffahrtsallee entlang Richtung Schloss. Sobald du das Schloss erblickst, weißt du Bescheid: Hier kommen die Schlussmeter. Die Ehrenrunde führt über den schotterigen Schlossplatz. Von hier aus geht es wieder zurück zum Startpunkt, wo du nach ca. 9,4 km die Ziellinie erreichst.

Mehr Informationen zur Schloss Nymphenburg Route findest du hier: Strava



5. MonopterosRUNde - 7,1 km

Wer strategisch smart vorgeht, läuft diese Runde zuletzt. Denn dich startet und endet vorm Sporthaus Schuster, wo du dir nach erfolgreichem Abschluss der Challenge, deine Belohnung abholen darfst. Vom Schuster aus geht es zunächst über den Marienplatz und die Residenzstraße zum Odeonsplatz. Dort biegst du rechts in den Hofgarten ein. Am Ende des Hofgartens geht es links, ehe du durch den gepflasterten Tunnel in den Englischen Garten gelangst. Hier musst du nur dem großen Weg folgen, um bald auf der linken Seite den beleuchteten Monopteros zu erspähen. Das Bonuslevel bei dieser Runde ist der Bergsprint, den du hier am Monopteros einbauen kannst. Du wirst direkt mit einem schönen Blick über den Englischen Garten und Münchens Skyline belohnt. Weiter gehts hinter dem Monopteros, wo du an der Steinernen Bank rechts abbiegst und über die Tivolistraße Richtung Isar läufst. An der Isar geht es entlang bis zur Corneliusbrücke. Dort biegst du rechts ab und läufst Richtung Gärtnerplatz. Nachdem du im Cotidiano einen Cappucino getrunken hast, läufst du weiter Richtung Sankt-Jakobs-Platz. Dieser wird passiert und anschließend der Oberanger überquert. Nun ist deine Belohnung schon in Reichweite. Du biegst auf die Sendlinger Straße rechts ab und läufst deine letzten Meter bis zur Rosenstraße 1-5, wo im Sporthaus Schuster dein wohlverdientes HOKA Give-Away und ein 10€ Schuster-Gutschein auf dich warten.

Mehr Informationen zur MonopterosRUNde findest du hier: Strava



Das Sporthaus Schuster ist ein echtes Münchner Original. Fest verwurzelt am Marienplatz in München und in der alpinen Tradition. Es steht für Leidenschaft, Bergsportkompetenz und Menschen, die sich mit dem Familienunternehmen identifizieren. Kurz: für das Schuster-Wir-Gefühl seit 1913.