Dieser Shop verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Einkaufserlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen

Azubis sammeln für Nepal

by Sport Schuster

Jedes Jahr im Herbst fangen bei uns im Sporthaus Schuster junge Menschen ihre Ausbildung an. Voller Motivation und Ehrgeiz starten sie in das Berufsleben. Sieben von ihnen haben sich nun ein ganz besonderes Projekt überlegt, um Menschen in Nepal zu helfen, denen die finanziellen Mittel für Sportbekleidung und Ausrüstung fehlt.

Mit Montane beim Tor des Géants®

by Sport Schuster

Trail Running ist immer beliebter. Das sieht man auch und gerade in den Alpen, die Sportart ist der Traum aller Läuferinnen und Läufer, die gerne abseits asphaltierter Strecken unterwegs sind. Ein Indikator für die steigende Beliebtheit ist das stete Wachstum der angebotenen Veranstaltungen auf nationaler und internationaler Ebene. Ein Wettbewerb, der sich in den letzten Jahren besonders rasant entwickelt hat, ist der Tor des Géants. Austragungsort ist in diesem Fall eine ganze Region, am Fuße der höchsten 4.000er der Alpen und um das italienische Aostatal, durch den Gran Paradiso Natural Park und den Mont Avic Regional Park.

Röhnisch - Für Frauen von Frauen

by Sport Schuster

Röhnisch ist in aller Munde. Das in Schweden gegründete Unternehmen spezialisierte sich anfangs nur auf Golfbekleidung für Damen. Die Marke erkannte aber bald, dass es an bequemer Sportbekleidung in allen Bereichen fehlte. Für einen leichteren Einstieg der weiblichen Sportler in die unterschiedlichsten Disziplinen der Fitness- und Sportwelt, entschied sich Röhnisch auch Bekleidung für verschiedenste Sportarten, von Yoga bis Running, anzufertigen.

Lorna Jane – kultiges aus Australien

by Sport Schuster

Vor über 28 Jahren langweilte sich eine Fitnesstrainerin in North Queensland, Australien. An sich noch kein Grund darüber zu schreiben, aber in diesem Fall langweilte sie sich so sehr, dass es etwas in ihr auslöste. Was sie so frustrierte? Nun, das Angebot an aktiver Sportmode zu dieser Zeit. Sie wollte etwas völlig anderes. Also setzte Lorna Jane sich an die Nähmaschine und begann, die Sache selbst in die Hand zu nehmen. Zuerst stattete sie ihre Fitnesskurse aus, dann Australien, schließlich ging die Marke um die Welt!

Haglöfs – weniger ist mehr

by Sport Schuster

Die Geschichte des schwedischen Outdoor-Ausstatters Haglöfs geht bis ins Jahr 1914 zurück. Damals stellte Firmengründer Wiktor Haglöf seinen ersten Rucksack her. Ein unverzichtbares Utensil für alle, die in der Wildnis und den Bergen unterwegs sind. Dieser Rucksack war der Beginn einer echten Erfolgsgeschichte. Es folgten Kleidung und Schuhe. Mit diesem großen Erbe im Gepäck, fertigt Haglöfs heute erfolgreicher denn je eine Vielzahl von Outdoor-Artikeln für Kletterer, Bergsteiger, Skifahrer und Freerider.

Fockenstein – der ruhige Anstieg ab Lenggries

by Sport Schuster

Prägnant ist in Lenggries eigentlich nur das Brauneck. Auf der gegenüberliegenden Seite sind doch nur so ein paar Waldbuckel – meint man. Zu sehen ist eigentlich nur einer, der Geierstein. Der ist zwar waldig, macht aber durchaus was her, auch wenn man ihm das von unten nicht ansieht. Lässt man den Gipfel allerdings beim Aufstieg rechts liegen und geht weiter, taucht da irgendwann ein weiterer, sehr schöner Berg auf: Der Fockenstein.

Skirennen gegen Henrik Kristoffersen

by Sport Schuster

Henrik Kristoffersen ist bereits in seinen jungen Jahren ein Superstar auf den Ski. Jemand, den man sich als Begleiter für einen unvergesslichen Skitag wünscht. In Zusammenarbeit mit Henriks Sponsor Reusch boten wir unseren Gipfelstürmer-Stammkunden die Chance auf einen Tag mit Henrik in Lech am Arlberg. Inklusive einem ganz persönlichen Rennen natürlich! Gewinner Thomas erzählte uns von seinem Wochenende.

Mit Kindern wandern – Hauptsache spannend

by Sport Schuster

Kinder lieben es draußen zu sein. Kinder lieben Bewegung. Hauptsache man erlebt etwas dabei! Da bieten sich natürlich drei Dinge besonders an: Wasser, Wald und Berge. Was man aber dringend vermeiden sollte, sind ewige Zustiege und langweilige Wege. Dass es nach 2 Stunden Forststraßenhatscher wirklich schön wird interessiert die meisten Kinder doch eher weniger. Spannung ist gefragt – von Anfang bis Ende.