Dieser Shop verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Einkaufserlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen
Nach Oben
Text und Fotos: Sabrina MarkusKlettern in den USA, was läuft da nicht sofort für ein Film im Kopf ab? Wilder Westen, rote Sandsteintürme mitten in der Wüste, zwischen schattenspendenden Kakteen eine Kühlbox voll mit „Papst“ Dosenbier und ein einsames Zelt, Feuerschein irgendwo in der endlosen Weite. Oder doch lieber der goldene Granit im Valley, Abenteuerklettern im Black Canyon oder Sportklettern am perfekten Sandstein in der Red River Gorge? So vielfältig wie die Möglichkeiten zum Klettern in den USA, so vielfältig ist das ganze Land. Der PlanNachdem wir leider nicht mit der nötigen Zeit für einen ausgiebigen Road-Trip gesegnet sind und bereits vor einigen Jahren einen längeren Aufenthalt in den Smith-Rocks verbringen durften (unser Auto gab damals seinen Geist auf und bescherte uns einen sechswöchigen, wunderschönen Kletteraufenthalt in der Geburtsstätte des Sportkletterns Amerikas), hatten wir beschlossen die Gebiete eben eins nach dem anderen kennenzulernen. Dies hat den entschei
Klettern-USA-City-of-Rocks
Felstürme, Rinnen, Platten und dazwischen grüne Täler - die City of Rocks
Lake-Tahoe-Klettern
Granit am Lake Tahoe
Wo bekommen Alpinkletterer leuchtende Augen? Ganz klar, in den Dolomiten. Nirgends wurde mehr Klettergeschichte geschrieben als hier. Das dachte sich auch unsere Kollegin Sabrina und deshalb zog es sie und Freund Robert in die majestätischen Gebirgsstöcke des Rosengartens, der Moiazza und zum Falzaregopass. Mal gucken, was es hier so zu klettern gibt. RosengartenZuerst ging es, westlich von Civetta und Falzaregopass zur Rosengartenhütte, von dort hinauf zur Gartlhütte. Die ist erstens sehr gemütlich und zweitens sind e
Dolomiten-Klettern-Delagokante
Traumhafte Aussicht beim Zustieg.
Ambitionierte Bergsportler gehen bei ihren Touren und Expeditionen häufig bis an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit. Kälte und starker Wind setzen dem Körper zu. Hier braucht es eine Isolierung, die zuverlässig warm hält, aber auch im Gegenzug vor Überhitzung schützt und sich allen Bewegungen optimal anpasst, denn nur so lässt sich echte Höchstleistung bringen. The North Face® hat mit VENTRIX™ jetzt ein perfektes Isolationssystem im Angebot. Was ist denn da anders?Ziel war, eine ultimative Isolationsjacke mit Stretc
„Also da ist´s ja auch sehr schön und dann könntet Ihr auch so rauf und da runter, oder hier hinten rum und wenn Ihr noch Zeit habt's, müsst Ihr Euch unbedingt die Tour noch anschauen, ach, und hier ist's meistens so schön einsam und auf der Runde waren wir mal fünfzehn Stunden unterwegs...“Natürlich sind wir davon ausgegangen daß sie sich hier auskennt, als wir die Wirtin unserer Pension nach Tourentipps fragten - mit einer Einweisung in die vollständigen Berchtesgadener haben wir dann doch nicht gerech
Bechtesgaden
Beim Abstieg vom Hohen Brett.
Berchtesgaden-Watzmann-wandern
Der Watzmann vom Gipfelplateau des Hohen Brett.
Berchtesgaden-Königssee-Herbst
Romantik pur: Der Königssee früh morgens.
Die Inuit waren’s! Die haben ihn erfunden und ihm den Namen gegeben. Seit fast 200 Jahren kennt man ihn auch im europäischen Raum als absoluten Inbegriff für Wärme. Allerdings hätte ihn damals hier wohl niemand angezogen, den dicken, langen Anorak aus Leder, gefüttert mit Fell und ausgestattet mit großen Taschen und einer überdimensionalen Kapuze. Der Parka. Ja, er war sicherlich ein modisches No-Go im viktorianischen England oder am französischen Hof. Auch König Ludwig hätte garantiert einen weiten Boge