5 Selbstversorgerhütten zum Trekken und Träumen

DAV Hütten
Ein Platz zum bleiben! Hütten wie die Bayerische Wildalm sind ein wahres Traumziel. Foto: Julian Bückers

Den Holzofen einheizen, Wasser aus dem Brunnen holen, waschen in der Waschschüssel und selbst kochen. Klingt für die einen nach furchtbar viel Stress, für die anderen nach Abenteuerurlaub und Entspannung pur. Für genau die haben wir hier ein wenig in den 23 Selbstversorgerhütten der DAV-Sektionen München und Oberland gestöbert und vor allem die Hütten rausgesucht, die sich für Familien-Kurzurlaub und ein schönes, naturnahes Wander-Wochenende mit Freunden ganz hervorragend eignen.

Ob etwas talnäher, oder mit einem ordentlichen Zustieg verbunden, es gibt beides. Das Blockhaus mit Henri David Thoureau – Charakter, mitten im Wald oder weit oben in den Bergen, genau wie die Wander- und Skigebiets nahen Hütten für größere Gruppen. Eine Übersicht über alle 23 Hütten der Sektionen München + Oberland gibt es >>hier. Und hier sind unsere Favoriten:

DAV-Hütten-Sport-Schuster
Die Bayerische Wildalm an der Südseite der Blauberge. Foto: Julian Bückers


Bayerische Wildalm – Unter dem Blaubergkamm


Eine wunderschöne Steinhütte in herrlicher Landschaft. Auf 1450 m, mitten in einem geschützten Moorgebiet liegt die urige Bayerische Wildalm. Die traumhafte Umgebung ist sicher auch für naturkundlich interessierte Besucher sehr interessant. Alle die der Gipfel lockt, haben am Blaubergkamm mit Schildenstein und Halserspitz mehr als lohnenswerte Ziele und wem das nicht reicht, der steigt noch auf die beeindruckende Felsgestalt des Guffert. Kletterer bekommen im benachbarten Klettergebiet am Abendstein auch etliche Zuckerl geboten! Über 30 Sportkletterrouten in fünf Sektoren, Schwierigkeit III – VIII. Ein herrliches Gebiet für ein vielfältiges Bergsportwochenende, nur den recht langen Zustieg sollte man nicht unterschätzen, vor allem wenn man mit Kindern auf die Hütte möchte. Und falls man mal keine Lust zum Kochen hat - die bewirtschaftete Gufferthütte ist etwa 20 Minuten entfernt.


Ausstattung

12 Schlafplätze (2 Lager mit je 6 Plätzen)
elektr. Licht (Solarzellen)
Holzherd
Wasser am Brunnen vor der Hütte
Bio-Trockentoilette

Zugänge
Von Kreuth über Lange Au und Bayerbachalm (3,5h)
Vom Köglboden über die Gufferthütte (2,5h)

Karte: AV Karte BY 14

DAV-Huetten-Sport-Schuster
Die Gründhütte - ein lauschiges Platzerl am Hirschberg. Foto: Thomas Heike


Gründhütte – Blockhütte am Hirschberg

Die urige kleine Hütte in den Tegernseer Bergen ist ein idealer Ausgangspunkt für Touren an Hirschberg, Silberkopf und dem markanten Leonhardstein (hier kommen auch Kletterer auf ihre Kosten). Die große Wiese und das ungefährliche Gelände sind ideal zum Spielen und daher natürlich perfekt für Familien. Das Gelände um den Hirschberg ist im Winter ein leichtes Skitourenrevier für Anfänger.

Austattung
1 Lager mit 10 Schlafplätzen
Elektrisches Licht (Solarzellen)
Holzherd
Wasser am Brunnen vor der Hütte
Bio-Trockentoilette

Zugänge
Vom Rathaus Kreuth über Pletschergraben, die Forststraße kreuzen, wenn diese ein weiteres Mal erreicht wird dieser folgen bis der Wanderweg in Richtung Grundhütte abzweigt. (1,5h)

Von Scharling über eine steile Skiabfahrt nach oben (bei Regen sehr matschig). (1h)

Im Winter kann die Hütte direkt über den Schlepplift erreicht werden.

Karte: AV-Karte BY 13

DAV-Huetten-Sport-Schuster
Die Gumpertsbergerhütte. Viel Alm und waldige Gipfel.


Gumpertsbergerhütte im Hochriesgebiet

Die weit abseits von Liften und Straßen gelegene Gumpertsbergerhütte bietet alles, von kinderfreundlichen, ein- und mehrstündigen Wanderungen, bis zu ausgefüllten Tagestouren im Hochriesgebiet und am Klausenkamm. Die Hütte selbst liegt in schöner, ungefährlicher Umgebung (im Sommer befinden sich hier Kuhweiden) und ist auf einfachen Wegen recht schnell erreichbar. Im Winter (genügend Schnee vorausgesetzt) kann man den Rückweg sogar mit dem Rodel antreten.

Ausstattung
16 Schlafplätze (1 Lager mit 6 Plätzen, 2 Lager mit je 4 Plätzen und 1 Lager mit 2 Plätzen)
Elektrisches Licht (Solarzellen)
Holzofen
Gaskocher
Fließend Wasser im Sommer
Komposttoilette

Zugänge
Von Frasdorf /Parkplatz „Lederstube“ über Zellboden und Rauchalm. (1h)

Von Hohenaschau über die Hofalm. (1h)

Karte: AV Karte BY 17

DAV-Huetten-Sport-Schuster
1. Die schöne Sonnleitnerhütte. Fotos: Michael Hagsbacher und Oliver Jaura


Sonnleitnerhütte – Die Schöne in den Kitzbühelern

Ja, wir geben es zu! Bei der Sonnleitner sind wir tatsächlich etwas „befangen“. Hier haben nämlich auch schon Teile der Schuster Belegschaft schöne Tage verbracht. Vergangenen Winter war das, und es gibt bei Erwähnung der schmucken Hütte immer noch leuchtende Augen bei den Beteiligten zu sehen. Im reizvollen Gampenkogel-Brechhorn Gebiet, lassen sich Sommer wie Winter tolle Tage erleben. Wandern, Mountainbiken, Skifahren und Skitouren. Je nach Schneelage kann man im Winter von hier aus in 30 Min zur Gondel „Ki-West“ ins Skigebiet Westendorf gelangen und von dort zwischen den Pisten im Brixental und denen im Spertental pendeln (bei Lawinengefahr ist keine Querung ins Skigebiet möglich!). Die sehr liebevoll eingerichtete Hütte mit ihrer kinderfreundlichen Almumgebung eignet sich hervorragend für Familien.

Ausstattung:
17 Schlafplätze ( 1 Lager mit 7 Plätzen, 2 Zimmer mit je 4 Plätzen, 1 Zimmer mit 2 Plätzen)
Elektrisches Licht (Solarzellen)
Elektro-Herdplatte
Holzofen
2 Waschräume ohne fließend Wasser
WC

Zugänge:
Vom Gasthaus Reiserer (kein Parkplatz) über die Kobinger Hütte (1,5h)

Karte: AV-Karte 34/1

DAV-Huetten-Sport-Schuster
Holzfäller Romantik! Bei der Waxensteinhütte werden Aussteigerträume wahr.


Waxensteinhütte – ab hier wird’s steil!

Rustikale und ursprüngliche Blockhütte im alpinen Hochwald unterhalb der Nordwand des großen Waxensteins im Zugspitzgebiet, mit nur 6 Schlafplätzen. Hier ist Kulisse Programm und das Leben noch etwas einfacher als anderswo. Wasser wird an der nahegelegenen Quelle geholt, das Plumpsklo mit Herzerltür steht separat und Strom gibt es auch keinen. Dafür Kerzen auf dem Tisch, einen urigen Märchenwald und Holzfäller-Romantik pur. Der Zustieg zur Hütte ist zwar problemlos für Familien machbar, aber mehr als ein ruhiges Hüttenwochenende in schöner Natur ist für Kinder hier nicht machbar. Alles ringsherum Mögliche ist sehr anspruchsvoll und fordert den erfahrenen Alpinisten. Für Kletterer, die im Waxensteingebiet die alpinen Touren angehen wollen, ist die Hütte als Stützpunkt aber geradezu paradiesisch!

Ausstattung
1 Lager mit 6 Schlafplätzen
kein Strom
Holzherd
Wasser aus Quelle in Hüttennähe
Plumpsklo im Herzerlhäuschen

Zugang
Von Hammersbach aus zuerst auf breitem Weg / Forststraße südwestlich aufwärts, dann weiter durch alten Baumbestand Richtung „Mittlerer Nordsteig“ zur Hütte. (2 h)

Karte: AV-Karte BY 8

Übrigens:
Die Selbstversorgerhütten sind für alle Mitglieder der Sektionen München + Oberland buchbar. Mehr Infos (inkl. einem aktuellen Belegungsplan für die einzelnen Hütten) >>hier, oder direkt bei uns im Haus an der DAV-Servicestelle im 5. Stock.