Lowe Alpine feiert 50 Jahre


„Oho, ein Lowe Rucksack!“ Kein unbekannter Spruch. Schließlich ist Lowe Alpine bekannt für Tragekomfort, kompakten Sitz und hochwertige Verarbeitung bei ihren durchdachten Rucksackmodellen und das seit mittlerweile 50 Jahren. Greg Lowe, selbst begeisterter Bergsteiger, entwarf das erste Modell in seinem Elternhaus in Ogden, Utah um seine eigenen hohen Ansprüche zu erfüllen. Das Ergebnis war ein Rucksack, der erstmals auf optimale Lastübertragung ausgelegt war. Der Beginn der Erfolgsgeschichte der beiden Brüder Jeff und Greg Lowe, den Firmengründern von Lowe Alpine.


Bergleidenschaft mit Tradition


Ralph Lowe startete im Jahr 1934 als 16-jähriger gemeinsam mit seinem Onkel von der Farm in Idaho, wo sie arbeiteten, in Richtung Teton Range in Wyoming. Ziel war die Owen-Spalding Route am Grand Teton, dem höchsten Gipfel der Bergkette mit 4.199m. Dieses Erlebnis löste bei Ralph eine lebenslange Leidenschaft für die Natur und die Berge aus, die er all seinen acht Kindern, vor allem aber seinen Söhnen Mike, Greg und Jeff weitervermittelte.


1956 nahm Ralph seinen 10-jährigen Sohn Mike mit zum Exum Ridge am Grand Teton, 1958 kehrte er mit Greg und Jeff (damals 9 und 7) zur gleichen Route zurück. Jeff wurde damit die jüngste Person, die jemals diesen Grat bestiegen hat. Die Tour war für die drei Brüder derart prägend, dass auch sie nicht mehr von den Bergen lassen konnten. In den nächsten Jahren entwickelten sie sich zu starken Bergsteigern. Schon als Jugendliche übertrumpften sie ihren Vater schnell, der sich sehr darüber freute und sie weiter anspornte. Seine Jungs sollten sich in ihrem Leben keine Grenzen setzen, sondern ihre Leidenschaft leben. Natürlich mit der nötigen Verantwortung.

Lowe-Alpine
Lowe-Alpine-Classic-Logo
1. Greg Lowe beim emsigen Entwickeln. 2. Damit ging es los!

Erfinder- und Entdeckergeist

Die drei lernten schnell und das Interesse an anspruchsvollen Routen stieg. Vor allem Greg interessierte sich schon immer sehr für Forschung und Design, baute Fernrohre, Modellraketen und experimentierte viel mit seinem Chemiekasten. Zu Freud und Leid seines Umfelds. In seinem dritten Grundschuljahr baute er eine Spielzeugpistole in eine echte Waffe um und als ihm das örtliche Waffengeschäft keine Patronen verkaufen wollte, stellte er eben auch sein eigenes Schießpulver her. Mit 13 Jahren holte er sich beim Forschungswettbewerb in Utah den zweiten Platz. Schließlich fand Leidenschaft zu Leidenschaft, Greg widmete sich der Entwicklung erster Outdoor-Ausrüstung und schnell entstanden die ersten beeindruckenden Ideen.

Wenn Greg gerade nicht am tüfteln war, fand man ihn am Fels, wo er seine Kletterkünste perfektionierte. 1967 durchstieg er die Macabre Wall, einen gigantischen Felsüberhang. Die Wiederholung gelang erst 20 Jahre später durch Ken Gygi.

Sein Bruder Jeff widmete sich zu der Zeit seiner neuen Faszination: Den hohen Gipfeln des Himalaja. Selbst einige der Vorbereitungsrouten zu den eigentlichen extremen Routen an Nuptse, Gasherbrum IV, Makalu und Annapurna wurden legendär. Berühmt wurde seine Solo-Begehung an der Südwand der Ama Dablam. 1990 erkletterte er mit der französischen Freeclimbing-Ikone Catherine Destivelle den Trango-Tower in Pakistan.   
 


Die Rucksackrevolution


Das größte Problem auf den frühen Touren war oft die Ausrüstung, die es Mitte der 60er so noch nicht gab. Jeff und Greg waren allerdings zwei Charaktere, die sich mit dem Bestehenden nicht zufrieden gaben. Vor allem der strapaziöse Transport des schweren Kletterequipments ließ ihnen keine Ruhe und schließlich, im Jahr 1967, setzte sich Greg an die heimatliche Nähmaschine und entwickelte einen ersten Rucksack. Oberstes Ziel war die optimale Lastverteilung am Rücken. Mit dem Rucksackmodell „Expedition Pack“ – dem Vorbild für alle technischen Nachfolgemodelle – gelangte Lowe Alpine zu internationaler Bekanntheit.


Lowe Alpine heute

Was gut war wurde stetig besser. Greg und Jeff trieben die Entwicklung zielstrebig voran und testeten auf ihren eigenen, sehr anspruchsvollen Touren Material, Verarbeitung und vor allem natürlich Funktionalität. Durch die Optimierung der Tragesysteme und ein innovatives, praxisorientiertes Design ließ sich auch schweres Gewicht immer angenehmer und über längere Distanzen transportieren. Schnell wurde Lowe Alpine einer der führenden Rucksackproduzenten und ist seit nunmehr 5 Jahrzehnten erfolgreich. Hoch geschätzt von Bergsteigern, Trekkern und Rucksackreisenden in aller Welt.

>>Alles von Lowe Alpine


Eine Hommage

Zur Erinnerung an die prägenden Jahre am Grand Teton hat Lowe Alpine nun die Teton-Serie im klassischen Design herausgebracht. Pioniergeist für den Rücken, sozusagen. 


Lowe Alpine, wir gratulieren herzlich zum 50. Jubiläum! 
Wollt Ihr die neuen Rucksackmodelle live sehen? Dann schaut doch vorbei in unserer Rucksackabteilung im Sporthaus. Selbstverständlich gibt's unser Lowe Alpine Sortiment auch online - schaut einfach hier rein >>