„After Work“ noch eine Runde sporteln?


Die Lederhose ist natürlich keine Pflicht.


Gerade an kurzen Wintertagen ist es nicht leicht, sich nach der Arbeit noch zu einer Runde Sport aufzuraffen. Dabei gibt es für sportliche Afterwork-Aktivitäten in München weit mehr Möglichkeiten, als das Fitness-Studio von nebenan. Beim ganzjährigen Lauftreff oder mit Freunden auf der Eislaufbahn lässt sich sogar noch etwas frische Luft schnappen. Wem es draußen definitiv zu kalt ist, kann das Workout ganz bequem ins Wohnzimmer verlegen oder eine der zahlreichen Indoor-Locations nutzen. Wir haben uns für euch in München umgeschaut und ein paar Afterwork-Aktivitäten zusammengestellt:

Lauftreffs in München und das „Lederhosentraining“

Auch schneebedeckte Wege und eisige Temperaturen sind für viele Münchner Lauftreffs kein Hindernis. Im Gegenteil: Die klare Winterluft hilft wunderbar, den Kopf frei zu bekommen! Uhrzeit und Strecke muss gegebenenfalls angepasst werden und gute funktionelle Winterlaufbekleidung ist unverzichtbar. Eine Liste mit Lauftreffs in München gibt es hier.


Von der klaren Alpenluft hat sich der Münchner Fitnesstrainer Klaus Reithmeier zum sogenannten Lederhosentraining inspirieren lassen: ein Lauftreff und gemeinsames funktionelles Fitnesstraining. Die Lederhose ist natürlich keine Pflicht. In der aktuellen Wintersaison treffen sich „Lederhosensportler“ jeden Montag und Donnerstag um 19 Uhr zum Laufen inklusive Skigymnastik für alle Fitnesslevels. Treffpunkt ist die Eisbachwelle am Haus der Kunst. Auf der Facebook-Seite findet man aktuelle Infos und Bilder.

Koordination im Prinzregentenstadion

Bei Musik und Flutlicht auf Kufen mehr oder weniger elegant übers Eis schlittern - eine super Winter-Unternehmung mit Freunden. Doch spätestens am nächsten Tag merkt man, dass sogar lockeres Just-for-fun Eislaufen die Bein- und Fußmuskulatur ordentlich beansprucht. Gleichzeitig fördert es die koordinativen Fähigkeiten und aktiviert die Tiefenmuskulatur im gesamten Körper. Im Münchner Prinzregentenstadion kann man auf einer 30 x 60 Meter Freiluft-Eisfläche die Kufen schwingen und sich in Pausen am Außenkiosk oder im Restaurant stärken. Schlittschuhe können gegen Gebühr ausgeliehen werden. Öffnungszeiten und Preise gibt es auf der Homepage der Stadtwerke München.


Bei schlechtem Wetter bietet das Olympia-Eissportzentrum eine Wetter- und sogar Jahreszeiten-unabhängige Alternative. Denn die Halle hat fast ganzjährig geöffnet

Fitness Channel für Daheim

Wem es draußen zu ungemütlich ist, kann das Afterwork-Sportprogramm auch ins Wohnzimmer verlegen. Den privaten Fitnesskurs holt man sich dann ganz einfach mit einem Youtube Channel nach Hause. 


Doch man sollte seine Muskeln nicht nur kräftigen, sondern auch entsprechend dehnen. Eine einzigartige Kombination von Beidem bringt Yoga mit sich. Im Internet gibt es zahlreiche kostenlose Videos, angefangen von Anleitungen zu einzelnen Yoga-Übungen, bis hin zu einer vollständigen Yoga-Einheit zum Mitmachen. Ein umfangreiches Angebot an Videos hält zum Beispiel der „Happy And Fit Yoga Channel“ bereit.

Stilecht schwimmen im Müllerschen Volksbad

Im Sommer zur Abkühlung, im Winter zum Aufwärmen: Schwimmen ist Entspannung und effektives Training in Einem. Es schont die Gelenke, massiert die Haut, trainiert den ganzen Körper und man verbraucht ähnlich viele Kalorien, wie beim Joggen. Im ersten und ältesten öffentlichen Hallenbad Münchens, dem Müller’schen Volksbad, fühlt man sich in das Eröffnungsjahr 1901 zurückgesetzt. Stilvoller als in dem nahezu detailgetreu erhaltenen Jugendstilbau kann man in München nicht Schwimmen. Im ehemaligen Herren-Becken lassen sich auf 31 Metern sportliche Bahnen ziehen. Für entspanntes Baden bietet sich das etwas wärmere 18-m-Becken an, das bis 1989 ausschließlich Damen vorbehalten war. Ein besonderes Schmankerl ist außerdem das originalgetreu nachempfundene römisch-irische Schwitzbad. Alle Infos gibt es hier.


Schöner schwimmen geht kaum! Das Müllersche Volksbad.
Schöner schwimmen geht kaum! Das Müllersche Volksbad.

Vertikal kompakt

Winterzeit ist Hallenzeit – und Kletter- und Boulderhallen gibt es bei uns in München reichlich, von den großen DAV Kletter- & Boulderzentren München Süd und Nord bis hin zu einigen privat geführten Kletterhallen wie dem Heavens Gate im Kunstpark Ost oder dem High East. In der Boulderwelt Ost gleich hinter dem Ostbahnhof lohnt auch mal der „frühe Vogel“ – die Halle öffnet Werktags um 7 Uhr, perfekt um danach gleich weiter ins Büro zu ziehen: „After-sport“ halt!