Alles Gute, Base Camp Duffel!

Wir gratulieren! Wem? Naja, einer der weltweit wohl bekanntesten Expeditionsteilnehmerinnen seit ihrer Geburtsstunde im Jahr 1986. Schon in den Kinderschuhen weit gereist und echt rumgekommen, hat sie sich im Laufe der Zeit als unglaublich zäh erwiesen. Plötzlich wollte sie jeder haben, mit ihr auf Tour gehen und sie haben sie alle bekommen! Sie ist auf Eseln, Kamelen und Yaks geritten, in Schluchten gefallen, auf klapprigen Ladeflächen mitgefahren, mit Fallschirmen abgeworfen und durch Flüsse gezerrt worden.

Alles hat sie überstanden, die davongetragenen Kratzer und Narben machten sie nur umso interessanter, sie hinterließen einen Hauch von Abenteuer und Freiheit. Sie genoss schon immer das pure Leben in all seinen Facetten.

Mancher sah sie schon auf dem Dach mitfahren!  

Heute hat sie ihr Ruhm auch in die mondänen Hallen der großen Flughäfen gebracht. Sie ist „eine für alles“ geworden, egal ob Wildnis oder Großstadtdschungel. Mal sieht man sie an der Schulter eines Geschäftsmannes, dann wieder nimmt sie neben kernigen Abenteurertypen auf der Beifahrerseite vom Land Rover Platz. Die Freiheit ruft. Mancher sah sie schon auf dem Dach mitfahren!

Und dann plötzlich kommt er, der Tag der magischen 30. Sieht man sie an, dann sieht sie jünger und frischer aus als in ihrer Jugend. Immer noch trägt sie ihre Tattoos mit Stolz: „The North Face“ steht da und „Never stop exploring“. Wow! Die tritt nicht kürzer! Die macht genau so weiter!

Das wissen wir und dafür lieben wir sie – unsere Base Camp Duffel.