Julia Weinl von Atomic - #SHESKIS

    Wieder einmal ist es Winter und irgendwie ist alles anders. Julia Weinl, Therapeutin und Skilehrerin erzählt im folgenden Blog von Ihrer Einschätzung für die kommende Skisaison, nimmt Euch mit auf die Reise durch ihre liebsten Wintererlebnisse und gibt euch Ausrüstungstipps mit auf den Weg.

    Die nächste, vermutlich etwas andere Skisaison steht uns bevor. Was mich weiterhin antreibt, ist die Aussicht auf Abenteuer in der Natur, weite Tiefschneehänge und frischen Powder.

    Doch vielleicht sucht man jetzt genau dieses Abenteuer, ohne lange zu vereisen?

    Ich habe das große Glück in Rettenberg im schönen Allgäu zuhause zu sein. In wenigen Minuten bin ich an all meinen Hausbergen in Oberstdorf und im Kleinwalsertal.

    Skifahren bedeutet für mich, draußen in der Natur zu sein, neue Ziele zu entdecken und diese Erlebnisse mit Freunden zu teilen.

    Wenn wir unsere Spuren in den Hang ziehen, entsteht ein unglaubliches Freiheitsgefühl, dass man nie mehr missen und stetig wiederholen möchte. Es gibt tausend gute Gründe, sich wohl zu fühlen und es immer wieder zu tun. #sheskis

    Natürlich gibt es für mich auch einen Alltag. In meiner eigenen Ergotherapie Praxis und als staatlich geprüfte Skilehrerin bin ich gefordert und muss Termine und Strukturen einhalten. Auch privat verlassen sich Freunde und Familie auf mich. All das kann ich beim Skifahren hinter mir lassen und mal abschalten.

    Ich ziehe mit meinem Skigepäck durch die Berge, allein oder mit Freunden. Ich nehme die feinen Fältchen und Lachfalten gern in Kauf. Kleine „Makel“ und Narben erzählen viele kleine Geschichten.

    Auf gehts.. Lasst uns die Berge entdecken!

    Skifahrerinnen, Mamas, Unternehmerinnen, Krankenschwestern, Ingenieurinnen, Verkäuferinnen…Wir sind jung und alt. Auf unserer Skitour setzen wir die ersten Spuren des Tages in den glitzernden Pulverschnee.

    JULIA WEINL, Therapeutin und Skilehrerin, Deutschland

    „Wenn man die Berge liebt. Akzeptiert man auch, dass sie die Bedingungen stellen.“

                - Jean-Christophe Lafaille

    Meine Ausrüstungstipps:

    Ich bin ehrlich.. Um optimalen Fahrspaß zu erleben, benötigt ihr sicher mehr als eine Skiausrüstung.

    Wenn ich morgens auf unberührtem Gelände unterwegs bin, brauche ich einen Ski mit einer guten Mittelbreite, ein Skischuh der sitzt und mir gutes Feedback gibt, dennoch aber leicht ist und ich mit dieser Kombination eine mega Abfahrt genießen kann.

    Auf der gewalzten Piste wechsle ich dann lieber auf meine Alpinski und Hawx Skischuhe, die satt am Fuß sitzen. Dieses Setup gibt mir Stabilität, Sicherheit und ein unglaubliches Kurvengefühl bei allen Geschwindigkeiten.

    - So bin ich für beide Welten bestens ausgerüstet.

    Mein Atomic Backland- Setup, ist ein vielseitiges Backcountry-Equipment, das in jedem Terrain und bei den unterschiedlichsten Bedingungen erstklassig funktioniert. Und das dazu einlädt, seinen Hausberg ganz neu zu entdecken oder sich seine Lieblings-Locations vom Sommer auch mal im Winter anzusehen.

    Backland bietet die perfekte Kombination aus leichter Touring-Performance und Downhill-Power. Das ideale Set-up für alle Arten von Abenteuern – ob nah oder fern, ob kurz oder lang – und für alle Skifahrer, egal ob Einsteiger oder Profi.

    Mit dem Atomic Cloud Setup lässt es sich in langen, harmonischen Schwüngen die Piste hinunter brettern – kein Rutschen, kein Geratter, nur präzise gesteuerte Kurven mit euphorisierender Beschleunigung!

    Wer das mag, wird von dem Setup begeistert sein.

    Wichtig!

    Denkt im Backcountry immer an eine Safety Ausrüstung.Auf der Piste und Im Gelände solltet ihr immer einen Skihelm und einen Rückenprotektor tragen. Die Atomic Helme werden komplett selbst, von Skifahrern für Skifahrer entwickelt. Vielleicht hat Atomic gerade deswegen soviel Erfolg mit ihren komplett neuen Helmserien für Tour, All Mountain und Piste.

    Das Sport Schuster Team berät Euch gerne! 

    Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren


    Das Sporthaus Schuster ist ein echtes Münchner Original. Fest verwurzelt am Marienplatz in München und in der alpinen Tradition. Es steht für Leidenschaft, Bergsportkompetenz und Menschen, die sich mit dem Familienunternehmen identifizieren. Kurz: für das Schuster-Wir-Gefühl seit 1913.