Dieser Shop verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Einkaufserlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen

    Container Collective – der wilde Osten

    Unwirklich sieht es aus, auf dem alten Gelände der Kultfabrik. Die neuen Gebäude des Werksviertels, die großen Baustellen im Hintergrund, alles neu, ultramodern und rechtwinklig. Eigentlich ganz anders als alles, was hier früher zu finden war. Wäre da nicht diese Bauklötzchen-Landschaft im Vordergrund. Bunt, chaotisch und wild breitet sich das Container Collective hier aus. Schiffscontainer, bis zu dreistöckig übereinandergestapelt, angerostet und voller Graffiti – eine kleine Pop-up City zum Wohlfühlen und Entdecken.
    Container-Collective

    Nicht umsonst fand hier auch ein Teil des Shootings zu unserem exklusiven Themenbereich "Urbane Outdoor Kultur" statt. Schließlich steht der bunte Komplex für genau die Stadt-Kultur, die wir auch mit unserer alljährlichen Fläche verkörpern möchten. Urbanes Miteinander, Leben auf kleinem Raum und das tägliche Wohlfühlen & Genießen kleiner Oasen inmitten der Stadt.

    Container-Collective

    Zur Themenseite >> Urbane Outdoor Kultur

    Das Projekt ist die Kopfgeburt von Robinson und Neville Kuhlmann, sowie Markus Frankl. Sie haben hier wirklich etwas ganz Besonderes geschaffen.Auf über 500 Quadratmetern wurde hier eine eigene kleine Stadt aus Containern gebaut, die Platz für Handel, Handwerk, Gastronomie und Events bietet. Ein kleines kreatives Zentrum voller Miteinander ist hier gewachsen, es soll zusammen gelebt, zusammen gearbeitet und voneinander gelernt werden.

    Natürlich kommt auch der Genuss nicht zu kurz. Eine Gin & Absinth Brennerei gibt es, genauso wie zwei Bars, ein Cafe und zwei Clubs: „Die Spanplatte“ und das „GinCity“ laden zum Feiern ein. Außerdem gibt’s Boutiquen, Vintage Rennräder, Custom Motorräder, Radio 80K - einen Radiosender und vieles mehr zu entdecken.

    Container-Collective-Cafe

    Ganz besonders schön ist aber auch der Außenbereich. Nahezu überall stehen kleine Stühle und Bänke, auf vielen Containern gibt es Dachterrassen und auf dem Platz zwischen den Containern gibt es eine zusätzliche Besonderheit. Auf den Schienen die durch das alte Werksgelände führten wurde ein mobiler Garten angelegt. Massive Pflanzkübel auf eisernen Rollen wechseln sich ab mit nicht minder massiven Bänken und Liegen. Auch sonst ist alles irgendwie bepflanzt, in jeder Ecke rankt es nach oben. Der Sommer im Osten der Stadt könnte sehr gemütlich werden!

    Container-Collective-Überblick
    Container-Collective-Schienen

    Den größten Bonus bekommen aber sicher die Freunde urbaner Kunst. Hier haben die Spraydosen-Virtuosen der Stadt mal richtig Gas gegeben und überdimensionale Kunstwerke, teils über mehrere Container verteilt, geschaffen. Genauso lässt sich aber auch in jedem kleinen Winkel – und davon gibt es hier viele – eine kleine, kunstvolle Überraschung entdecken.

    Interessiert? Dann schaut Euch das verrückte Städtchen im Werksviertel einfach mal an.
    Direkt am Ostbahnhof:

    Container Collective
    Atelierstraße 4
    81671 München

    Öffnungszeiten:
    Mo.-Sa. 9:00 Uhr – 20:00 Uhr

    >> Die Homepage zum Container Collective ist auch bald fertig.
    Erste Infos, auch zu den Partnern, gibt es auf der Seite vom >> Werksviertel Mitte
    Und einen ausführlichen Bericht bei der >> Süddeutsche Zeitung , sowie auf >> Mit Vergnügen - München

    Auch auf >> Facebook ist das bunte Kollektiv natürlich vertreten.

    Und hier noch ein paar Inspirationen:

    Container-Collective-Terrasse
    Container-Collective-Werkstatt
    Container-Collective-Graffiti
    Container-Collective-Graffiti
    Container-Collective-Eingang
    Container-Collective-Beleuchtung
    Container-Collective-Graffiti-Los-Gringos
    Container-Collective-Motorrad
    Container-Collective-Außenansicht
    Container-Collective-Durchblick
    Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren