Dieser Shop verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Einkaufserlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen

    Entdeckungsreise im Skicircus – So war's

    Was waren das für lässige Tage?! Pure Sonne, ideale Pistenbedingungen, nette Gesellschaft, tolle Guides und leckeres Essen. So kann man zwei Tage im Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn verbringen.

    Wir haben bei unserem Schuster Moment zwei Gipfelstürmer plus Begleitperson ins Holzhotel Forsthofalm geschickt und ein tolles Programm geschnürt. Das Massivholzhotel liegt direkt an dem 4er Sessellift Almbahn in Leogang und bietet ein traumhaftes Ambiente für alle Skibegeisterten. Hier blieb kein Wunsch unserer Gipfelstürmer offen. Da die Straße zum Hotel immer verschneit und sehr steil ist, haben unsere Gewinner unten geparkt und wurden mit dem hoteleigenen Shuttle unten abgeholt. Der Spa-Bereich mit Rooftop Pool und Yoga Stunden noch vor dem Frühstück können sich sehen lassen. Doch für alle die den Skisport lieben, ist der Ausblick am Abend aus dem Hotelzimmer direkt auf die Piste und die arbeitenden Pistenraupen das Highlight.

    Pisten-Exkursion

    Wie bereits erwähnt, hätten die Pistenbedingungen am ersten Tag nicht besser sein können. Es war kalt, die Piste war sehr griffig aber nicht vereist – da müssen wir uns bei den Mitarbeitern der Liftgesellschaften für die hervorragende Vorbereitung der Abfahrten echt bedanken. Mit einem Skilehrer der Skiszene Altenberger ging es auf Entdeckungsreise. Der Skicircus bietet unglaublich viele Möglichkeiten mit dem Skiverbund aus Saalbach, Hinterglemm, Leogang und Fieberbrunn. Es ist unmöglich alles an einem Tag zu erkunden und trotzdem waren alle sehr angetan.  Der Skilehrer hatte auch nicht den Auftrag unsere Gipfelstürmer an die Hand zu nehmen und das Skifahren zu erklären, sondern die viele verschiedene Facetten aufzuzeigen und alle für den zweiten Tag vorzubereiten. Wer trotzdem eine Frage hatte, konnte sich natürlich immer ein paar Tipps abholen.   

    Saalbach-Hinterglemm-Leogang-Fieberbrunn
    Pistenträume!

    Am zweiten Tag wurde es abenteuerlicher!

    Unsere Guides Sabine und Adrian von Elements Outdoor Sports zeigten unseren Gipfelstürmern, was im Gelände des Skicircus so geht. Auch ohne Neuschnee gab es an schattigen Hängen und im Wald tatsächlich noch einige unverspurte Powderabfahrten. Es ist wirklich beeindruckend wie schnell und einfach Geländeabfahrten in Leogang zu finden sind – ohne Sabine und Adrian aber nicht zu erreichen. Zusätzlich zum Spaß darf die Sicherheit nicht zu kurz kommen. Deswegen haben wir neben Materialschulung auch noch Lawinenkunde am aktuellen Lawinenlagebericht geübt und ein Schneeprofil gegraben.

    In der Mittagspause wurden wir vom Skicircus alle in die Hendl Fischerei eingeladen. Eine wunderschöne, total moderne Schirmbar, die aber sicher nicht so genannt werden möchte. Das Essen liegt auf jeden Fall auf viel höherem Niveau. Uns vom Sporthaus Schuster und unseren Gewinnern hat es extrem gut gefallen und wir möchten uns beim Skicircus, der Forsthofalm, Skiszene Altenberger, Elements Outdoor Sports und der Hendl Fischerei herzlich für das Gewinnspiel bedanken.

    Saalbach-Hendl-Fischerei
    Könnte reichen.

    Wie Sie sehen, kann es sich wirklich lohnen Gipfelstürmer-Stammkunde zu sein oder zu werden. Wir haben durchgehend Gewinnspiele dieser Kategorie auf unserer Seite. Melden Sie sich schnell an und vielleicht sind Sie beim nächsten Mal dabei!   

    Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren


    Das Sporthaus Schuster ist ein echtes Münchner Original. Fest verwurzelt am Marienplatz in München und in der alpinen Tradition. Es steht für Leidenschaft, Bergsportkompetenz und Menschen, die sich mit dem Familienunternehmen identifizieren. Kurz: für das Schuster-Wir-Gefühl seit 1913.