5 Lieblingslokale - München entdecken und genießen


Wir lieben unser München! Aber warum? Was macht eine Stadt eigentlich so richtig lebenswert? Neben viel Natur, Kultur und der Nähe zu den Bergen doch eigentlich die vielen kleinen Plätze, an denen man sich den Tag versüßen kann. Durchatmen, unterhalten, eine Kleinigkeit zu sich nehmen und manchmal sogar arbeiten. Unsere Cafés, Wirtshäuser und Kioske geben dieser wunderschönen Stadt die Würze. Wir haben hier einige absolute Favoriten, die jedem wärmstens ans Herz gelegt seien.

1. AROMA Kaffeebar: Krämerladen und Café mit eigenwilligem Interieur. // Fotos (inkl. Titel): Christian Krinninger

AROMA Kaffeebar München

1998, nach sieben Monaten Umbauphase, eröffnete Jürgen Altmann in der Pestalozzistraße seine Kaffeebar. Es gibt wohl kaum ein charmanteres Platzerl im Münchner Glockenbachviertel… und sooo gemütlich! Innovative Einrichtung (Hocker, Kinderstühle oder alte Schulbänke – Ihr habt die Wahl), ein kleiner Krämerladen, leckere Snacks wie Sandwiches, Suppen und die flotte Nudel und vor allem aber dieser Kaffee. Dieser unbeschreiblich gute, mit viel Hingabe und Sorgfalt ausgewählte Kaffee! Kurze Auszeit gefällig? Ab in die AROMA Kaffeebar!
Chef Jürgen Altmann hat übrigens neben der Bar auch noch ein ganz besonderes Hilfsprojekt ins Leben gerufen, SHADES OF LOVE. Hierfür sammelt er alte, hochwertige Sonnenbrillen, lässt diese auf volle Funktionstüchtigkeit und Schutz beim Optiker untersuchen und bringt sie dann höchstselbst ins Himalaya. Dort verteilt er sie mit der Unterstützung ortsansässiger Hilfsorganisationen und Medizinern an Menschen, die in großen Höhenlagen leben. Die extreme Höhensonne sorgt dort nämlich jedes Jahr für schwere Augenerkrankungen bei der Bergbevölkerung. Ihr habt auch Sonnenbrillen, die nicht mehr gebraucht werden? Die können entweder direkt in der AROMA Kaffeebar, oder bei uns in der Brillenabteilung abgegeben werden.

AROMA Kaffeebar
Pestalozzi 24
80469 München

Montag - Freitag: 7 - 20 Uhr
Samstag: 9 - 20 Uhr
Sonntag und Feiertags: 9 - 20 Uhr





1. Das Fräulein Grüneis. Hier kann man's aushalten, oder?

Fräulein Grüneis

Was in München niemals fehlen darf, einfach schon deswegen, weil’s das hier noch gibt, ist ein Kiosk. Einer der schönsten ist mit Sicherheit Fräulein Grüneis. Ein altes, heruntergekommenes Toilettenhäusl an der Lerchenfeldstraße war’s mal. Dann wurde es von Sandra und Henning Dürr entdeckt und sie verliebten sich praktisch im Vorbeilaufen in das kleine Gebäude. Im Sommer 2011, nach vielen Hürden und mühsamem Umbau, eröffnete das kultige Häusl am Eisbach mit einer preislich überschaubaren, gut sortierten Getränke–, Brotzeit- und wechselnden Mittagskarte. Selbstverständlich Bio. Außerdem lecker. Sehenswürdigkeit in nächster Nähe: die Eisbachwelle.

Fräulein Grüneis
Lerchenfeldstr.1a
80538 München

Mo.-Fr.: 8.00 - kurz nach Dunkelheit
Sa., So.: 10.00 - kurz nach Dunkelheit
Länger gerne auf Anfrage!





1. Isländischer Charme im Café Blá // Fotos: Sissi Pärsch

Café Blá

Freunden nordisch, nüchterner Ausstattung, kleinen, frischen Speisen, köstlicher Kuchen und isländischer Kaffeekultur sei das Café Blá wärmstens ans Herz gelegt. Nahe dem Deutschen Museum gelegen, ist es doch recht versteckt. Kleiner aber feiner Geheimtipp also. Besitzerin Stephanie Bjarnason, halb Französin, halb Isländerin und gelernte Kaffeerösterin. Selbstredend, dass sie für das Café Blá ihre eigene Mischung kreiert hat: Álfrún – Elfengeheimnis heißt sie. Dazu hausgemachten Skyr-Kuchen, mehr braucht’s nicht! Oder köstliche Waffeln, diese gibt es klassisch süß, aber auch herzhaft, mit vegetarischem Topping oder Lachs. Das Café Blá liegt übrigens gleich gegenüber einer sehr klassischen Münchner Institution: Dem Wirtshaus in der Au. Falls also zuerst mal ein richtig großer Hunger gestillt werden möchte – hier bekommt man die größten Knödel der Stadt!
Kaffee und Kuchen gibt’s dann aber im Café Blá.

Café Blá
Lilienstraße 34
81669 München

Montag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag: 09.00-18.00 Uhr
Samstag: 09.30-18.00 Uhr
Sonntag: 9.30-17.30 Uhr

1. München 72 - alte Turnbänke in gemütlich. 2. Damdadamdadamdadam - Bonanza. Mehr als nur ein Radl!


München 72

Das München`72 steht ganz im Zeichen der Olympischen Spiele in München, 1972. Alles passt in die Zeit, oder stammt aus ihr, bis hin zum äußerst stilechten Bonanzarad hinter der Theke. Platz nimmt man auf echten Turngeräten, Bänken und Böcken, der Sport ist Programm. Selbst die Portionen sind sportlich, da wird auch der ausgehungerteste Gewichtheber satt. Deftige Burger, vegetarisches und knackige Salate, die Karte bietet für jeden etwas. In den Wintermonaten gibt’s leckeres Käse- oder Fleischfondue und – ganz wichtig – Sonntags läuft der Tatort! Ob an Sonntagen oder auch an jedem anderen Tag kann man gediegen eine Runde "Mensch-ärgere-dich-nicht" spielen, sollte aber im Falle des Versagens seine Gefühle im Zaum halten. Der Tischnachbar hört alles, schließlich sitzt er nicht weit weg. Das München`72 ist eher für gesellige Menschen gemacht, als für Eigenbrödler - man sitzt recht eng aufanand. Gemütlich halt, gell!

München ’72 Bar Café
Holzstraße 16
80469 München

Montag – Donnerstag: 17 – 01 Uhr
Freitag: 17 – 03 Uhr
Samstag: 10 – 03 Uhr
Sonntag: 10 – 23 Uhr





Im Trachtenvogl wirkt selbst die Theke gemütlich... und lecker! // Foto: Sissi Pärsch
Im Trachtenvogl wirkt selbst die Theke gemütlich... und lecker! // Foto: Sissi Pärsch


Trachtenvogl

Sessel und Sofas aus den Fünfzigern, Hirschgeweihe und klassisch alpenländische Landschaftsgemälde. Der Trachtenvogl punktet mit echter Wohnzimmer-Atmosphäre. Weil klassisch, dürfen eben auch die Klassiker nicht fehlen: Verschiedene Frühstücksvarianten & Weißwurstfrühstück gibt's, genau so wie die heiße Schokolade. Diese allerdings in über 30 verschiedenen Varianten! Zum Kaffee darf hausgemachter Kuchen nicht fehlen. Wer lieber was herzhaftes snackt, bekommt anständige Sandwiches und für den großen Hunger schaut man auf die Tageskarte, oder gönnt sich deftige Eintöpfe und frische Salate von der Standardkarte. Übrigens, der regelmäßige Blick auf diese lohnt sich auch aus einem anderen Grund: In regelmäßigen Abständen gibt es handgemachte Livemusik mit internationalen Künstlern, der Eintritt ist frei.

Trachtenvogl Speisecafé
Reichenbachstr. 47
80469 München

Mo-So: 09:00-22:00 Uhr

In diesem Sinne: Die nächsten Wochenenden habt Ihr was zu entdecken. Bringt's einen Hunger mit! Oder einen Appetit...

Urbanes Lebensgefühl trifft Outdoor Leidenschaft! Entdecken Sie jetzt unsere besondere Auswahl für die täglichen Abenteuer. Das ist Urbane Outdoor Kultur.