Garmin Forerunner 935 – Trainingspartner am Handgelenk

Der nagelneue Garmin Forerunner 935 ist da! Laufen, Schwimmen oder Radfahren? Am besten alles zusammen! Garmin bringt mit seiner Triathlon Uhr einen Trainingsbegleiter mit höchster Performance auf den Markt. Herzfrequenzmessung am Handgelenk, lange Akkulaufzeit und eine übersichtliche Leistungsanalyse. Schlichtweg 49 Gramm konzentrierte Technologie!


Für Wettkampf, Training und Alltag

Es ist schon sehr überzeugend: Beim letzten Ironman auf Hawaii trugen sage und schreibe 80 % aller Teilnehmer Garmin am Handgelenk! Diese Zahl kann mit der neuen Forerunner 935 eigentlich nur noch mehr steigen. Eine GPS-Multisport-Smartwatch für alle, die es wirklich wissen wollen. Mit den umfangreichen Funktionen und detaillierten Leistungsanalysen wird das Training jetzt so effizient wie nie. Der optional erhältliche Running Dynamics Pod bietet bei der Aufzeichnung der erweiterten Laufeffizienz Werte nochmals zusätzlichen Tragekomfort als äußerst kompakter Brustgurtersatz.

Speziell für Ausdauersportler entwickelt, überzeugt der neue Forerunner 935 nicht nur mit Herzfrequenzmessung, einer Vielzahl an Analysemöglichkeiten zu Trainingsstatus sowie Lauf-, Bike- und Schwimmeffizienz-Werten und einem barometrischen Höhenmesser. Auch die Strava Live-Segmente oder Wechselzonenerkennung sind Features, die zu echten Höchstleistungen motivieren. Für den Alltag gibt es den integrierten Fitness Tracker und optional erhältliche QuickFit Wechselarmbänder.


Übersichtliche Performanceanalyse

Zur optimierten Trainingssteuerung fasst der Forerunner 935 sämtliche erstellten Leistungsanalysen auf dem neuen Performance-Widget zusammen und zeigt übersichtlich Werte wie Trainingseffekt, -status und -belastung der letzten 7 Tage an. Zusätzlich ermittelt die Uhr unter anderem VO2Max Werte (maximale Sauerstoffaufnahme im Zustand der Ausbelastung), die persönliche Laktatschwelle und gibt Empfehlungen für sinnvolle Erholungszeiten.


Perfekt vernetzt

Um alles bestens im Blick zu haben, lässt sich der Forerunner 935 mit einigen anderen Garmin Produkten verbinden. Mit dem Smartphone gekoppelt, können über die neue GroupTrack Funktion die Position der Mitstreiter während der Tour verfolgt und Trainingsdaten zur weiteren Auswertung und Archivierung auf Garmin Connect hochgeladen werden. Außerdem lassen sich auf dem großen Farbdisplay eingehende Anrufe anzeigen und die Musikauswahl steuern. Zusätzliche Apps, Widgets oder Datenfelder können Nutzer direkt über den Garmin Connect IQ App Store installieren. Bereits vorinstalliert ist ein Datenfeld für den STRAVA Suffer Score und eine App von Training Peaks.