5 späte Herbsterlebnisse zum Genießen

    Spätherbst. Für manche eine Jahreszeit, in der sie sich am liebsten daheim eingraben. Decke, Couch und Tee sind Programm, raus bitte nur wenn es sein muss. Dabei hält die Jahreszeit noch richtig viel bereit. Natur im Rausch, Veränderung und Elemente pur. Für alle, die sich nicht in ihren vier Wänden verbunkern wollen, haben wir hier fünf Ziele für den Spätherbst, die den Kopf mit großen Eindrücken versorgen und auf den kommenden Winter einstimmen.

    ***

    HERBSTLICHES ISARTAL

    Der Münchner liebstes Gewässer fließt noch recht ursprünglich, da oben im Vorkarwendel. Im Sommer sucht man Ruhe oft vergebens, in den Oktober und Novemberwochen allerdings, da werden geradezu kanadische Gefühle laut. Vom Sylvenstein bis nach Mittenwald zieht sich ein langes Tal, die Wälder leuchten lang in allen Farben und oben liegt bereits der erste Schnee. Perfekter Kontrast dazu: die türkis vor sich hin rauschende Isar. Vor allem die Mündungsregion am Sylvensteinspeicher sollte einen Herbsttrip wert sein. So weitläufig, hier finden alle ihren Traumplatz am Fluss.

    Am Sylvenstein, im Bereich der Isarmündung
    Wo der Rissbach in die Isar fließt.

    ***

    GROSSER AHORNBODEN

    Im Frühherbst großes Ausflugsziel, ab Mitte Oktober wird es ruhig. Genau jetzt ist der ideale Zeitpunkt noch einmal durch die uralten Ahornbestände zu streifen und es sich unter einem der moosbewachsenen alten Riesen gemütlich zu machen. Die noch vorhandenen Laubreste leuchten jetzt in schönstem Gelb und das Tal wirkt geradezu urzeitlich. Am besten verbindet Ihr das Ganze mit einer kleinen Wanderung, von der Ihr dieses Schauspiel von oben betrachten könnt.

    Der Ahornboden wenn es ruhig wird im Karwendel.

    ***

    WIR WOLLEN MOOR!

    Die letzte Eiszeit hat im Bayerischen Voralpenland deutliche Spuren hinterlassen. Große Seen und viele langsam verlandende Moore. Die dürfen in einem richtigen Herbstprogramm auf keinen Fall fehlen. Vor allem abends, wenn es kalt wird und die Sonne tief steht, kann man sich hier mit einem lauten Seufzer im gelb-orangen Nebel verlieren. Der kommt spätnachmittags recht zuverlässig über dem Schilf und den Feuchtwiesen und verleiht dem Ganzen eine Stimmung, die man so das restliche Jahr nicht erleben kann. Ein Sonnenuntergang an einem der herbstlichen Moorseen sollte sich wirklich niemand entgehen lassen. Ganz großes Kino. Allerdings solltet Ihr sicherstellen, dass Ihr danach wieder zurückfindet. Also bleibt auf den Wegen, auch der Natur zuliebe.

    Fast schon Schweden

    Empfehlenswerte Moore mit großem Alpenpanorama

    Ellbach- und Kirchseemoor

    Nördlich von Bad Tölz breiten sich diese Hochmoore rings um den Kirchsee aus. Eindrucksvoll zu begehen vom Kloster Reutberg (bewirtschaftet), von wo ein einfacher Wanderweg durch die unterschiedlichen Vegetationszonen bis zum See führt und wo es teilweise eher nach schwedischem Fjäll, als bayerischem Filz aussieht. Aber auch die gegenüberliegende Seeseite wird von einem Weg gesäumt und kann mit Blick auf die Benediktenwand im Hintergrund begangen werden.

    Abendstimmung am Kirchsee.
    Bodennebel im Ellbachmoor

    Kochelseemoore

    Sie ziehen sich nördlich des Kochelsees weit in das Loisachtal hinein. Südlich hat man einen großartigen Blick auf Herzogstand und Heimgarten. Bei Benediktbeuern führen einige Wege in das Moor. Für Kinder großartig: der dortige Moorerlebnispfad inklusive handbetriebener „Sumpffähre“.

    Murnauer Moos

    Ein echtes Naturschauspiel, vor allem im Herbst, wenn die eiszeitlichen Erhebungen im großen Moorgebiet aus dem Nebel ragen. Auf alle Fälle einen Ausflug wert!

    ***

    WALD IST HERBST PUR

    München ist umgeben von Wäldern. Ausgedehnte Forstgebiete, in denen man sich durchaus verlieren kann. Aber eine Entdeckungsreise durch den würzigen, spätherbstlichen Wald voller kleiner Überraschungen ist vor allem eines: unglaublich beruhigend! Alte Bäume, kleine Seen und Bäche und viel Moos. Da ist es auch ganz gleich, ob Perlacher Forst, Isar-Auwald, Taubenberg oder die großen Waldgebiete bei Dietramszell, alle haben ihre Eigenheiten und sind ganz für sich besonders.

    Farben im Überfluss, auch Ende Oktober.
    Ein kleiner See im Herbstwald.

    ***

    EIN LETZTES MAL CAMPEN?

    Zugegeben, ein warmer Schlafsack muss schon sein, jetzt, wo die nächtlichen Temperaturen schon ganz gerne mal die Frostgrenze erreichen. Aber dann ist ein spätherbstlicher Campingtrip auf einen der schönen Plätze im Voralpenland ein wirklich empfehlenswerter Abschluss der Campingsaison. Abends bei warmem Tee in Schlafsack oder Wolldecke gewickelt auf schneebedeckte Karwendelriesen schauen hat was. Ganz ehrlich, das ist etwas ganz besonderes!

    Abendlicher Ausblick am Tennsee

    Empfehlungen:

    Campingplatz Isarhorn

    Campen in den Bergen, direkt an der Isar. Ein Traum! Der Platz liegt gleich bei Mittenwald, an einer natürlichen Isarkehre. Hier gibt es freie Platzwahl, viel Baumbestand und Herbst pur! Umrahmt vom Karwendel.

    Campingplatz Tennsee

    Karwendel Nr. 2! Zwischen Garmisch und Mittenwald liegt noch ein zweiter Platz mit Traumblick: der Caravanpark Tennsee.  Auch wenn die Übernachtung im Zelt hier möglich ist, der schöne Platz ist doch eher für motorisierte Unterkünfte ausgelegt.

    ***

    ALLES FÜR DEINE KLEINEN ABENTEUER IN UNSERER URBANEN OUTDOOR KULTUR!

    Kurztrip mit Wanderung, Freunde treffen an schönen Orten in der Natur oder das kleine Durchatmen zwischendurch. Du liebst und lebst das "Draußen"? Dann bist Du in unserer Urbanen Outdoor Kultur im Erdgeschoss bestens aufgehoben. Hier bekommst Du alles für die kleine Freiheit zwischendurch. Funktion und Stil auf einer Fläche vereint. Zeig, wofür Dein Herz schlägt!

    >> URBANE OUTDOOR KULTUR

    ***

    Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren


    Das Sporthaus Schuster ist ein echtes Münchner Original. Fest verwurzelt am Marienplatz in München und in der alpinen Tradition. Es steht für Leidenschaft, Bergsportkompetenz und Menschen, die sich mit dem Familienunternehmen identifizieren. Kurz: für das Schuster-Wir-Gefühl seit 1913.