Kjus FRX – endlich abseits!

Laaang hat’s gedauert, ganze 15 Jahre haben wir darauf gewartet, aber wie sagt man so schön: Was lange währt wird endlich gut. Seit der Wintersaison 2015/2016 gibt’s von Kjus endlich eine Kollektion für alle Powder-Hungrigen. Das neue Baby des Schweizer Textilherstellers nennt sich FRX und bringt alles mit, auf was ein waschechter Freerider Wert legen sollte: hohe Funktion, geringes Gewicht und coole Optik. Grund genug, um sich die Kollektion einmal näher anzuschauen. Genau das haben wir getan und zusammen mit unseren Produktmanagern jeweils ein Damen- und Herren-Outfit aus der FRX-Serie zusammengestellt.

Ladies first, ist doch klar. Farblich perfekt aufeinander abgestimmt sind die Ladies FRX Pro Jacket, die Ladies FRX Pant und als Midlayer die Ladies FRX PS Hooded Jacket. Die Freeridejacke lässt an Funktionalität keine Wünsche offen: 3-Lagen-Stretch-Material, DERMIZAX®-Membran, damit höchste Atmungsaktivität und Bewegungsfreiheit, dazu sinnvoll positionierte Taschen mit Reißverschluss und andere technische Features wie ein Schneefang oder die verstellbare Kapuze. Zusammen mit der Freeridehose wäre die äußerste Schicht damit komplett, auf zum Midlayer. Die Ladies FRX PS Hooded Jacket besitzt ein hervorragendes Feuchtigkeitsmanagement und leitet Schweiß effektiv vom Körper weg. Und obendrein sieht sie einfach stark aus. Na dann kann ja nichts mehr schief gehen, oder Ladies?

Widmen wir uns nun den Männern, die müssen für das Abenteuer im Tiefschnee natürlich auch entsprechend gerüstet bzw. gekleidet sein. Das männliche Pendant zum Damen-Outfit besteht aus der Men FRX Pro Jacket, der Men FRX Pro Pant und der Men FRX PS Hooded Jacket als Midlayer. Ebenso wie die weibliche Kombination erfüllt das Herren-Outfit alle für Freerider nötigen Anforderungen. Die strapazierfähige Außenhaut hält im Gelände auch den härtesten Bedingungen stand, nach innen schützt wie beim Damen-Modell eine DERMIZAX®-Membran vor Wind und Wasser. Der Midlayer regelt zuverlässig den Klima- und Feuchtigkeitshaushalt, ein langer und trockener Tragekomfort ist damit sicher. Na dann Männer, let’s ride!

Wie man sieht, die neue Freeride-Kollektion macht wirklich einiges her. Wir sind jetzt schon neugierig auf die neue Kollektion. Aber bis dahin „begnügen“ wir uns mit dem, was da ist und freuen uns einfach, dass Kjus auch endlich abseits der präparierten Pisten unterwegs ist und den Sprung ins Gelände mit Bravour gemeistert hat.