Klettersteige – das große Erlebnis

    Die großen Wände und Gipfel der Alpen. Unerreichbar für alle, die nicht mit Seil und Sicherungen umgehen können? Nun, das trifft wohl auf die meisten zu, aber auch trittfeste und schwindelfreie Bergbegeisterte können vielerorts richtig viel Höhenluft schnuppern. Mit massiv Luft unterm Hintern! Klettersteige bieten einen eindrucksvollen Einblick in das große Abenteuer Bergsteigen, allerdings mit kalkulierbarem Risiko und mit überschaubarer Ausrüstung.

    Drahtseile, Leitern und Trittstifte führen in majestätische Bergstöcke wie die Sella, den Wilden Kaiser, das Allgäu und auch auf unsere Höchste, die Zugspitze. Aber auch kurze und knackige Klettersteige mit eher sportlichem Charakter entstehen immer mehr. Begehbar für alle, die mit der nötigen körperlichen Fitness und etwas Nervenstärke antreten. Was braucht man für den Klettersteig? Nun, eigentlich nicht viel.

    Klettersteig-Bekleidung

    Hier verhält es sich ganz ähnlich, wie bei jeder hochalpinen Kleidung. Wetterfest, winddicht und atmungsaktiv sollte sie sein. Eine wärmende Schicht gehört auch dazu. Robuste Partien an stark beanspruchten Stellen schützen Hose und Jacke am Fels und am Drahtseil. Wenn Ihr eine Regenjacke für den Klettersteig sucht, achtet darauf, dass die Kapuze groß genug für den Helm ist. Schließlich endet der Steinschlag nicht, wenn es mal regnet.

    120 Tec Mountain T-Shirt Men
    Pala Shorts Men
    Fleece Grid Jacket Men
    Fleece Grid Vest Women
    Pala Shorts Women
    Westalpen Softshell Jacket Women

    >> Gore-Tex Jacken

    Kletterhelm

    Ganz wichtig! Klettersteige sind meist gut frequentiert, das bedeutet Steinschlag. Ein Helm schützt zuverlässig vor allem was da kommen mag. Man unterscheidet zwischen Hartschalenhelmen, die zwar etwas robuster sind aber einen reinen Steinschlagschutz bieten und den leichteren, auch an den Seiten gepolsterten Inmold-Helmen. Mehr Schutz, falls es doch mal zu einem Sturz kommt. Bei der Passform ist darauf zu achten, dass der Helm keine großen Abstände zum Kopf hat. Er soll ringsum gleich anliegen und es dürfen keine punktuellen Druckpunkte spürbar sein. Eine gute Belüftung ist an heißen Tagen sehr angenehm.

    Boreo
    Zodiac
    Vision

    >> Kletterhelme

    Klettergurt

    Hier gilt, ähnlich wie beim Alpin-Gurt, er sollte gut einstellbar sein und mit Shirt ebenso gut und sicher sitzen, wie mit der Leichtdaune. Der Gurt hat hier selten eine tragende Wirkung, daher kann man auf super-komfortable Polsterungen verzichten, eine leichtere Polsterung reicht aus. Ist auch angenehmer bei stundenlangen Touren, da kaum etwas scheuert. Dieser Klettergurt muss im Notfall fangen, Stürze sind eine absolute Ausnahmesituation. Natürlich kann man dennoch auf Komfort achten, falls man mit dem Gedanken spielt, mit dem Gurt auch klettern zu gehen.

    Prisma Guide
    Momentum 4S
    Energy CR 4

    >> Klettergurte

    Klettersteigset

    Moderne Klettersteigsets funktionieren auf Basis eines Bandfalldämpfers. Diese Absturzsicherung ist für das erträgliche Abfangen eines Sturzes entwickelt, um ernste Verletzungen zu vermeiden. Bei starker Belastung reißt das Band in der Tasche so weit auf, bis eine für den Körper verkraftbare Belastung erreicht ist. Nach einem Sturz muss somit das Klettersteigset ausgetauscht werden. Durch zusätzliches Nutzen des AustriAlpin Ferrata Block können beispielsweise Stürze in der Senkrechten komplett vermieden werden und somit auch ein Auslösen des Sets.

    Cable Kit Ultralite 6.0
    Klettersteig 2er Set Schuster/Stubai
    Scorpio Eashook

    >> Klettersteigsets

    Schuhe für Klettersteige

    Hier gibt es mehrere Varianten. Für alpine Klettersteig-Touren, die nicht nur am Fels, sondern auch wirklich im Hochgebirge stattfinden und somit allgemein alpines Gelände mit sich bringen, sind robuste Bergstiefel der Kategorien BC oder C empfehlenswert. Stabile Sohle, griffige Schuhspitze und Gummirand für lange Geröllpassagen. So kann Euch auch im längsten Dolomiten-Klettersteig nichts mehr überraschen.

    MS Crow GTX
    Marmolada Pro HD
    Trango Tech Woman GTX

    >> Bergstiefel

    Für moderne Sportklettersteige, die oft nur einen kurzen Zustieg zum Wandfuß  verlangen, gibt es stabile Approach-Schuhe, die ebenfalls feste und kantenstabile Sohlen haben, oftmals sogenannte Climbing-Zones im Zehenbereich für perfekten Grip, aber eben nur köchelhoch oder halbhoch sind. Leichter, präziser und feinfühliger beim Klettern, jedoch ohne Unterstützung für den Knöchel. Kein Schuh für ganz oben, aber eine echte Freude im sportlichen Steig.

    Rock DFS Mid GTX
    Rock DFS GTX
    Zodiac GTX
    TX4 Woman GTX

    >> Approachschuhe

    Jetzt viel Spaß! Aber denkt daran: Klettersteige befinden sich im alpinen Gelände und verzeihen keine Fehler. Ein Kurs vermittelt die wichtigsten Punkte und Ihr lernt den Umgang mit dem Klettersteigset. 

    Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren


    Das Sporthaus Schuster ist ein echtes Münchner Original. Fest verwurzelt am Marienplatz in München und in der alpinen Tradition. Es steht für Leidenschaft, Bergsportkompetenz und Menschen, die sich mit dem Familienunternehmen identifizieren. Kurz: für das Schuster-Wir-Gefühl seit 1913.