LEKI Trigger 3D – die Evolution einer Innovation

    Etwas wirklich Gutes noch besser zu machen, ist eine der größten Herausforderungen für Produktentwickler. Mit dem Trigger 3D ist es den Stockspezialisten von LEKI gelungen, das ausgeklügelte und patentierte Trigger System auf ein neues Leistungslevel zu heben. Erfahre in unserem Blog wie LEKI das Trigger System weiterentwickelt hat.
    Alexis Pinturault fährt den neuen Trigger 3D bereits im Weltcup. | Foto: GEPA Pictures

    2.200 Stunden Prototypenbau, 10.000 Testauslösungen und endlose Athletentests im Schnee stecken im neuen Trigger 3D. Es hat sich gelohnt, denn der Trigger 3D überzeugt durch:

    • mehr Kontrolle durch direkte Verbindung zwischen Handschuh und Stock
    • verbesserten Bedienkomfort durch schnelles Ein- und Ausklicken
    • größere Sicherheitsreserve durch einzigartige 3D-Auslösung  

    Sicherheit spielt beim Skifahren eine entscheidende Rolle – im Rennsport ebenso wie bei allen, die gerne auf Ski stehen. Mit dem neuen Trigger 3D gelingt LEKI in diesem Zusammenhang ein Quantensprung. Der Trigger 3D begeistert mit einer innovativen, dreidimensionalen Auslösung. Das Auslösespektrum des aktuellen Trigger S Systems, welches auch heute noch eine herausragende Position im Skistockbereich einnimmt, konnte um das 4-fache erweitert werden. Viel Detailarbeit steckt in der ergonomischen Gestaltung des Griffbereichs, welcher für kontrollierten Stockeinsatz, guten Grip und einfaches Handling des Stockes ausschlaggebend ist. Beim Trigger 3D gelang es den Produktentwickler die Kontur der Griff-Kontaktflächen nochmals zu verbessern und die Griffergonomie weiter zu optimieren. Als Ergebnis resultiert ein perfektes Handling des Stockes mit einem direkten Feedback an den Skifahrer. Durch den neu gestalteten Bereich des Griffkopfs wird der Zugewinn an Bedienkomfort beim Verbinden und Lösen des Trigger Systems sofort spürbar.

    Ganz wichtig für alle, die schon bislang auf das Trigger S System von LEKI vertrauen: Das patentierte Trigger System selbst bleibt kompatibel zu aktueller Trigger Technik. Das bedeutet, dass die neuen Trigger 3D Stöcke mit allen bisherigen Trigger S Handschuhen und Schlaufen verwendet werden können. Marketingleiter Markus Milbrandt erklärt: „Bei neuen Entwicklungen haben wir immer die Wünsche und Bedürfnisse unserer Kunden im Blick. Außerdem sind Innovationen auch stets mit Nachhaltigkeitsaspekten verbunden.“

    Der Airfoil 3D, eines der neuen Trigger 3D-Modelle. | Foto: LEKI

    Hier haben wir eine Auswahl der neuen LEKI Trigger 3D Stöcke zusammengestellt.

    Carbon HX 3D
    Carbon 14 3D
    Carbon 14 3D Women
    WCR TBS GS 3D
    Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren


    Das Sporthaus Schuster ist ein echtes Münchner Original. Fest verwurzelt am Marienplatz in München und in der alpinen Tradition. Es steht für Leidenschaft, Bergsportkompetenz und Menschen, die sich mit dem Familienunternehmen identifizieren. Kurz: für das Schuster-Wir-Gefühl seit 1913.