Starker Typ! Michi Wohlleben im Interview.
Dieser Shop verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Einkaufserlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen

    Starker Typ! Michi Wohlleben im Interview.

    Michi Wohlleben hat früh angefangen. Der Augsburger wurde schon als Kind von seinem Vater per Kraxe durch die Berge getragen und sie ließen ihn nicht mehr los. Mit 16 DAV-Expedkader, dort folgten Begehungen der Eiger Nordwand, Droites Nordwand, Peuterey Integrale… Sportklettern bis 8c und Mixed -und Wasserfallklettern bis M14 / WI7. Mit 21 Jahren absolvierte er erfolgreich die Bergführerprüfung und ist einer der jüngsten Bergführer. Wir hatten die tolle Gelegenheit, uns mit Scarpa-Athlet Michi über die Berge, seine Pläne und die neue Bergschuhserie Scarpa „Ribelle“ zu unterhalten.

    Hallo Michi, schön dass Du etwas Zeit für uns hast. War denn Dein bisheriges Bergjahr 2018 schon zufriedenstellend?

    Ja, sehr. Nach der erfolgreichen Patagonien Expedition mit schnellen Begehungen von Fitz Roy „Super Canaletta“ (31h) Aguja de la S und Aguja Guillamet bin ich direkt im Anschluss spontan nach Norwegen und wir konnten dort nach einem Missglückten (da eine Seillänge in der Nacht runterbrach) Versuch von „Fosslimonster“ einen anderen sehr großen Wasserfall klettern „Thorfossen“ (M8,WI6 500m) klettern. Seit Anfang März befinde ich mich nun in der Vorbereitung auf ein größeres Projekt im Sommer. Hier läuft das Training super und ich freue mich, das hoffentlich bald durchzuziehen.

    Du bist alpin sehr vielseitig unterwegs. Gibt es eine „Lieblingsdisziplin“?

    Nein.

    Unter Deinem Patagonien-Beitrag steht abschließend „We will be back“. Ist schon eine Rückkehr geplant?

    Ja gleiche Zeit gleiches Team :-). Wir sind sehr motiviert!

    Michi-Wohlleben-Cerro-Torre
    Michi in Patagonien.

    Du bist bereits in sehr jungen Jahren in anspruchsvollste Wände und Routen eingestiegen. Hattest Du damals oder heute mehr Respekt vor solchen Unternehmungen?

    Früher hatte ich weniger Respekt, die „Sturm und Drangzeit“ war toll, aber auch radikal. Mittlerweile sind Ängste und Gefahren – auch durch einige sehr schlechte Erfahrungen – realer geworden. Wiederum macht es genau diese Erfahrung auch einfacher die richtigen Ziele auszuwählen. Heute ist es weniger das Glück das die Dinge zum Erfolg bringt sondern mehr die minutiöse Planung und eine bessere physische Verfassung, so hoffe ich das Risiko ein Stück weit minimieren zu können um noch viele Jahre in den Bergen unterwegs sein zu dürfen.

    Du vertraust bei sämtlichen Projekten auf Schuhwerk vom italienischen Traditionsschuster Scarpa. Was schätzt Du an den Schuhen ganz besonders?

    Aus meiner Sicht hat Scarpa im Berg -und Kletterschuh Bereich eine extrem gute Produktpalette. Außerdem ist Scarpa im technischen Bergschuh Bereich seit Jahren mitunter am Innovativsten und sehr oft einen Schritt voraus was neue Technologien angeht, wovon wir als Alpinisten natürlich sehr profitieren.

    Michi-Wohlleben-Scarpa-Ribelle-Tech-OD
    Der Scarpa Ribelle Tech OD in seinem Element.

    Die neue Schuhserie „Ribelle“ konntest Du bestimmt auch schon ausgiebig testen?

    Ja, ich war nicht direkt bei der Produkt Entwicklung beteiligt aber hatte die ersten Prototypen an den Füßen da ich mit Ueli Steck unterwegs war und wir die gleiche Schuhgröße hatten.

    Es ist spannend was sich in diesem Prozess entwickelt hat. Anfangs hätte ich nie gedacht dass so ein „guter“ Schuh rauskommt. Die ersten Protos waren bessere Laufschuhe mit Gamasche. Jetzt haben wir den leichtesten Bergschuh der für nahezu alle Hochtouren der Alpen geeignet ist.

    Wo siehst Du die besonderen Stärken der Schuhe?

    Nun ich denke das Credo ist das Gewicht da hatten wir mit Ueli einen radikalen Linien Vorgeber und ich hoffe das bleibt auch so. Gleichzeitig sucht die Verarbeitung und Qualität durch die lange Erfahrung von Scarpa im Leder Schuhbereich seines Gleichen.

    Welches Modell nutzt Du selbst, den OD, den Tech OD, oder beide?

    Ich nutze den Ribelle Tech OD, da er einfach ein Stück weit leichter ist als der OD. Ich empfehle meinen Gästen aber auch sehr oft den OD, denn er ist etwas günstiger und wer nicht wie ich auf jedes Gramm Wert legt, hat einen extrem guten Allround Schuh.

    Das ist ein Wort!
    Michi, vielen Dank für Deine Zeit. Wir wünschen Dir weiterhin viel Erfolg bei Deinen Plänen und Projekten, ein weiteres gutes Bergjahr 2018 und sind gespannt auf die kommenden Erfolge. Auch für Patagonien alles Gute!

    Scarpa Ribelle im Schuster Onlineshop:

    Ribelle Tech OD
    Ribelle Lite OD
    Ribelle Lite OD Wmn
    Ribelle OD
    Ribelle OD Wmn
    Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren