Dieser Shop verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Einkaufserlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen

    Produkttest: Patagonia Micro Puff®

    Welches Futter braucht eine gut wärmende Isolationsjacke, wenn sie so komprimiert werden kann, dass sie locker in die Tasche passt? Klar! Daune! Bisher zumindest. Jetzt hat Patagonia Pluma Fill entwickelt, eine hauchfeine, daunenähnliche Mikrofaser, die extrem klein komprimierbar ist. Bei hervorragender Wärmeleistung, versteht sich. Verarbeitet wurde das neue Material jetzt erstmals in der neuen Micro Puff® Hoody.

    Neuheiten wie diese schreien natürlich geradezu nach einem intensiven Testeinsatz. Da dachten wir uns, wer testet intensiver, als die Menschen, die jede freie Minute in den Bergen verbringen? Die Munich Mountain Girls beipielsweise. Zwei von den bergverrückten Ladies, Isabella und Philine, hatten die Patagonia Micro Puff® Hoody jetzt vorab drei ganze Monate in der Mangel und haben uns ihre Erfahrungen hier aufgeschrieben.

    Neben guten Freunden aktuell einer meiner treuesten Wegbegleiter.  

    Isabella:

    Es ist 16:45 Uhr an einem kalten Abend im Januar, mein Atem ist immer noch schwer vom Aufstieg, aber ich blicke voll Glückseligkeit in die untergehende Sonne - gerade noch rechtzeitig geschafft! Vor mir liegen die weißen Spitzen der umliegenden Bergketten und die noch wärmende Sonne taucht die Berge in orangefarbenes Licht. In diesem Moment vergessen: das stressige Stadtleben. Stattdessen: Ruhe und Frieden.

    So in etwa sehen viele Wochenenden bei mir aus – Sommer sowie Winter – und seit diesem Jahr immer mit dabei: der „Micro Puff® Hoody“ von Patagonia. Neben guten Freunden aktuell einer meiner treuesten Wegbegleiter.

    Diese Jacke und das verwandte Model „Nano Puff“ von Patagonia waren deshalb bereits auf einer Alpenüberquerung, auf verschiedenen Städtereisen, bei Skitouren, auf der Skipiste, beim Surfen in Portugal und beim Backpacking in Mittelamerika dabei. Denn diese Jacke mit geringem Packmaß und wärmendem Füllmaterial ist ein echter Allrounder für verschiedenste Sportarten und Klimazonen.

    Während sie mir bei Skitouren beispielsweise als warme Unterjacke dient, über die ich bei der Abfahrt noch eine dünne Hardshelljacke darüber ziehe, hält sie am Atlantik dem Wind stand und ist deshalb auch für Sommerurlaube ein wärmender abendlicher Begleiter.

    Besonders passend finde ich den Schnitt der Jacke. Der Kragen schließt gut ab und lässt somit keinen Wind hinein, dennoch kann ich unter die Jacke weitere Kleidungsschichten ziehen, die ich gerade zum Skifahren auf der Piste benötige. Durch das geringe Gewicht lässt sich die Jacke außerdem flexibel in Rucksäcke verpacken und sieht auch nach oftmaligem Zusammenknüllen noch gut aus. Optisch fallen besonders das Steppmuster sowie die verdeckten Außentaschen auf. Was ich mir noch wünschen würde, wären verschließbare Innentaschen – diese sind zwar als offene Version vorhanden, aber leider ohne Reißverschluss.

    Perfekter Skitouren-Begleiter für frostige Aufstiege.

    Mein Fazit:
    Der „Micro Puff Hoody“ von Patagonia ist der ideale Begleiter für Sporteinsteiger-, und Fortgeschrittene, die verschiedene Sportarten ausüben und deshalb lieber einmal in eine qualitativ-hochwertige Jacke investieren wollen, anstatt viele Jacken für viele Sportarten zu kaufen. Gerade in Kombination mit einer Überjacke und Merino Unterbekleidung hält die Jacke bei Temperaturen zwischen -10 und +20 warm und ist durch das besondere Material Wind-, und Regenabweisend. 

    Ich würde diese Jacke auch ein erneutes Mal kaufen und empfehle sie vor allem Freunden weiter, die nach einem qualitativ-hochwertigen Allround-Model suchen.

    Grüße vom Berg!
    Isabella (@bellaontour)

    Die große Stärke ist sicher das Gewicht, das absolut mit dem meiner bisher meistens getragenen Daunenjacke konkurrieren kann: 227 Gramm!

    Philine:

    Ich liebe Abenteuer, erkunde gerne neues Gelände und gehe dabei an meine Grenzen. Mein Equipment muss dafür vor allem drei Anforderungen erfüllen:

    Es muss leicht sein
    Es muss funktional sein
    Es muss mit mir mithalten


    In den letzten Monaten hat mich der Patagonia Micro Puff® Hoody auf all meinen Abenteuern begleitet – die vor allem in meinen ersten Snowboardtouren überhaupt bestanden. Mit dem Snowboard auf dem Rücken und Schneeschuhen an den Füßen war ich so gut wie jedes Wochenende am Berg unterwegs. Und der Micro Puff Hoodie hat alles mitgemacht, was ich von ihm wollte: wärmend am Gipfel, regulierend bei der Abfahrt, leicht im Rucksack, wenn ich ihn nicht brauchte.

    Die große Stärke ist sicher das Gewicht, das absolut mit dem meiner bisher meistens getragenen Daunenjacke konkurrieren kann: 227 Gramm! Dafür kann sich die Wärmeleistung mit der 65 g/m² PlumaFill durchaus sehen lassen. Nur wenn der Wind stark pfeift, musste ich zu meiner Regenjacke greifen. Dazu liebe ich das Jadegrün.

    Locker in die Tasche zu stecken!

    Insgesamt brauche ich den Micro Puff Hoodie in der Regel erst am Gipfel. Ich friere nicht so schnell und steige dadurch meistens mit einem dünneren Midlayer und einer leichten Fleeceweste auf. Auf meinen Touren musste der Patagonia-Midlayer mehrmals beweisen, dass er auch auf der Abfahrt warm und trocken hält – und überraschenderweise hat er selbst nach dem einen oder anderen Sturz im Gelände seine Funktion erfüllt.

    Bei starker Anstrengung war mir der Micro Puff Hoodie dafür schnell zu warm. Außerdem lässt die Atmungsaktivität des Materials auf Dauer nach, wenn man darin zu sehr schwitzt. Eine sanfte Wäsche stellt die Funktion aber wieder her.

    Schön warm an schönen Wintertagen!

    Interessiert? Die Patagonia Micro Puff® Hoody gibt's natürlich für Frauen und Männer bei uns im Geschäft, oder einfach online:

    W's Micro Puff Hoody
    W's Micro Puff Hoody
    M's Micro Puff Hoody
    Ms Micro Puff Vest

    Auf Instagram gibt es auch immer aktuelle Bilder und Infos zu den >> Munich Mountain Girls auf Instagram
    Zur Homepage geht's hier: >> Munich Mountain Girls