Dieser Shop verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Einkaufserlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen

    Die richtige Schuhpflege

    Ein Bergschuh muss so einiges aushalten. Nässe, Wärme, Kälte, Matsch und vieles mehr. Mit ihm geht es über Stock und Stein und oftmals sieht er nach einem Tag in den Bergen recht mitgenommen aus. Damit der Schuh eine möglichst lange Lebensdauer hat, ist die richtige Pflege enorm wichtig. Unsere langjährige Mitarbeitern Frau Hecht weiß wie es geht und erklärt es uns.

    Die meisten Bergschuhe sind aus Rindsleder. Es ist ein aufgerautes Leder, welches auch unter dem Namen Nubukleder bekannt ist. Nubukleder hat den Vorteil, dass es sich verhält wie unsere Haut. Wasser perlt schön ab, weshalb man die natürliche Struktur des Schuhs so lange wie möglich beibehalten sollte. Wenn man einen neuen Bergschuh kauft, ist dieser erst mal gut imprägniert. Mit der Zeit und der Benutzung lässt der Schutz allerdings nach. Man sieht es dem Schuh an, wenn eine neue Imprägnierung notwendig ist!

    Tatra
    Renegade GTX Mid
    Ohio Lady 2 GTX

    Zuerst sollte man den Schuh mit einer ganz normalen Bürste komplett abbürsten, eventuell noch mit Wasser abspülen und jeglichen Dreck entfernen. Macht man dies direkt nach dem Wandern, lässt sich der Dreck natürlich am besten entfernen. Danach sprüht man die Schuhe gleichmäßig mit einem Imprägnierspray ein. Hierbei den Schuh nicht zu nass machen und am besten draußen einsprühen. Das Spray erhält die Geschmeidigkeit des Leders und legt einen Schutzfilm über den Schuh, der Wasser, Öl und Schmutz abweisend ist, aber die Atmungsaktivität des Schuhs nicht beeinflusst.

    Ist der Schuh schon etwas älter, benötigt er etwas mehr Pflege als nur ein Spray. Hierfür sollte man ein spezielles Leder Wachs benutzen. Dieses wird gleichmäßig mit einem Lappen auf das Leder aufgetragen. Man sollte aber darauf achten nicht zu viel zu nehmen, da das Leder dann zu weich werden kann! Es reicht ein solches Leder Wachs ein Mal im Jahr zu benutzen, außer der Bergschuh wird außerordentlich viel getragen. Wichtig ist auch, keine Öle oder Fette zu verwenden, da diese den Klebstoff am Schuh lösen.

    Worauf man besonders Acht geben sollte: Bergschuhe vertragen keine Hitze! Sind die Bergschuh nass, diese am besten von allein trocknen lassen, aber nicht unter die Heizung oder in die Sonne stellen. Die Bergschuhe sollten auch nicht im Auto gelagert werden, da auch hier das Gummi unter der Hitze leiden kann.

    Generell kann man einen Bergschuh 7-8 Jahre lang (je nach Benutzung) tragen. Danach sollte man entweder die Sohle erneuern lassen oder sich nach einem neuen Schuh umsehen. Auch bei uns im Sporthaus können Bergschuhe zur Besohlung abgegeben werden. Hier geht's zur Bergschuhwerkstatt.

    Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren

    Erste Hilfe im Gelände

    by Sport Schuster

    Erste-Hilfe-Kurse gibt es wie Sand am Meer. Theoretisch, im Übungsraum und an der Puppe. Das große Aha-Erlebnis kommt dann allerdings spätestens, wenn der ambitionierte Ersthelfer fernab der Zivilisationsbegebenheiten zur Notfallversorgung in der Natur gebraucht wird. Irgendwo draußen im Gelände, im Wald oder im Extremfall sogar am Berg. Da steht man vor ganz neuen Problemen. Daher lud Ortovox zur Outdoor-Erste-Hilfe Schulung in die Fränkische Schweiz ein. Wir waren natürlich dabei.

    Lauftraining bei Hitze

    by Sport Schuster

    Sommer, Sonne, Hitze. Was für so manchen Sonnenanbeter Grund genug ist, sich das ganze Jahr darauf zu freuen, ist für Läufer eher eine wahre Horrorvorstellung. Eigentlich steckt man voll im Training und könnte jetzt über die Sommermonate richtig aufbauen, da brennt der Planet in Dauerschleife auf den Asphalt. Worauf man achten sollte, wenn man in Hitzeperioden dennoch keine Pause einlegen möchte, erklären wir hier.

    SOUVE BAG CO

    by Sport Schuster

    Wenn man etwas nicht findet, macht man es halt selber. Das dachte sich auch Designer Hendrik Boeing, als er auf der Suche nach einer zeitlos-coolen Reisetasche mit nachvollziehbarem Preis überhaupt nicht fündig wurde. Also hat er sich mit einigen Kreativen zusammen getan und legte selbst los. 2011 gründete er Souve Bag Co.

    Garmin Forerunner – läuft!

    by Sport Schuster

    Passionierte Läufer kommen seit Jahren an der Garmin Forerunner Serie nicht mehr vorbei. Wer Wert auf ein effizientes Training legt und strukturiert die Leistung steigern will, braucht einfach einen Trainingscomputer, der Fortschritte und Versäumnisse zuverlässig aufzeichnet. Die Forerunner Modelle haben hier schon immer eine echte Vorreiterrolle eingenommen. Jetzt hat Garmin das erfolgreiche Konzept Forerunner nochmals in die Hand genommen und die komplette Serie überarbeitet und veredelt.

    Haglöfs – weniger ist mehr

    by Sport Schuster

    Die Geschichte des schwedischen Outdoor-Ausstatters Haglöfs geht bis ins Jahr 1914 zurück. Damals stellte Firmengründer Wiktor Haglöf seinen ersten Rucksack her. Ein unverzichtbares Utensil für alle, die in der Wildnis und den Bergen unterwegs sind. Dieser Rucksack war der Beginn einer echten Erfolgsgeschichte. Es folgten Kleidung und Schuhe. Mit diesem großen Erbe im Gepäck, fertigt Haglöfs heute erfolgreicher denn je eine Vielzahl von Outdoor-Artikeln für Kletterer, Bergsteiger, Skifahrer und Freerider.

    Unplanned – Wer traut sich?

    by Sport Schuster

    Koffer packen für ein Wochenende, teilnehmen und sofort verreisen. Im Rahmen unserer KAUF LOKAL Aktion im März verlosten wir gemeinsam mit Unplanned einen Spontantrip. Erst im Nachgang erfuhren die Gewinner wohin die Reise geht. Sam und Dina waren die zwei Glücklichen, sie fuhren direkt vom Schuster nach Bad Gastein ins traumhafte Hotel Miramonte.

    5 Tage Hochgebirge: Meine erste Mehrtagestour

    by Sport Schuster

    Der Berliner Höhenweg war meine erste Mehrtagestour: Fünf Tage durch die Zillertaler Alpen! So lange war ich noch nie wandern und nicht sicher, wie ich das verkraften würde. Manche Etappen gehen über sieben Stunden und 1.200 Höhenmeter durch alpines Gelände. Das ist durchaus anspruchsvoll für die erste lange Tour. Infos zum Berliner Höhenweg und die passende Packliste findet ihr hier.

    Was ist der Unterschied zwischen einem Running- und einem Fitness-Schuh?

    by Sport Schuster

    Kann ich meinen Laufschuh auch zum Fitness anziehen? Schon. Aber optimal ist das sicher nicht, vor allem bei Übungen mit kräftigem Beineinsatz und schnellen Bewegungen. Und andersrum gedacht: Nein, ein Fitnessschuh ist auf keinen Fall zum Laufen geeignet. Warum das so ist? Das erklären wir Euch gerne hier.

    Das Haglöfs-Event - so war’s

    by Sport Schuster

    Ende Mai fand unser Bergabenteuer mit Haglöfs und den Munich-Mountain-Girls in Steinberg am Rofan statt. 26 Bergsportbegeisterte konnten zwei Tage lang Klettern, Klettersteiggehen und als besonderes Highlight an einem schwedischen Koch-Workshop teilnehmen. Es hat so viel Spaß gemacht, mit Euch allen!

    Patagonia – 1 % for the planet

    by Sport Schuster

    Seit 1985 hat sich Patagonia verpflichtet, mindestens 1% seines Umsatzes für den Schutz und den Erhalt der Umwelt zu spenden. Bis heute haben sie insgesamt mehr als 89 Mio. US-Dollar in Sach- und Geldspenden an Umweltschutzgruppen weltweit gespendet, die in ihrem direkten Umfeld damit ein Zeichen setzen.