Dieser Shop verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Einkaufserlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen

    Wichtiges, Nützliches und kleine Freuden

    Der Winter steht vor der Tür: ein guter Zeitpunkt für unsere alljährliche Spendenaktion. Seit 2010 spenden wir jedes Jahr Ware an eine regionale soziale Einrichtung, die alles zuverlässig an die Bedürftigen weitergibt. In diesem Jahr gingen die Spenden erstmals an die Münchner Tafel e.V.

    Am 25. Oktober übergaben wir Kleidung und Sportartikel an bedürftige Gäste der Tafel-Ausgabestelle St. Anton. Sämtliche Waren mit geringen Mängeln, Fotomuster und Einzelstücke, die sich über das Jahr angesammelt haben. Das ist nämlich immer eine ganze Menge, in diesem Jahr ungefähr 2.000 Artikel. Das Projekt ist eine Herzensangelegenheit der Familie Schuster.

    Was bei der Auswahl der Partner-Einrichtung von Anfang an wichtig war: sie sollte regional verankert sein und die Ware an jene Menschen gehen, die oft nur Sozialhilfe beziehen und sich Notwendigkeiten und kleine Freuden selten leisten können. Nach vielen Spendenaktionen an wechselnden Standorten der Lebenshilfe und des Isartaler Tischs, fand die Aktion jetzt erstmals bei der Münchner Tafel statt.   

    Was macht die Tafel?

    Rund 129.000 Münchner Bürger leben derzeit am Existenzminimum - nochmals dieselbe Menge knapp darüber. Teure Mieten und hohe Lebenshaltungskosten sorgen häufig für finanzielle Engpässe. Von Altersarmut betroffene Rentner, psychisch und physisch Erkrankte sowie Alleinerziehende mit Kindern, gehören bei der Münchner Tafel zu der am schnellsten wachsenden Gruppe. Jede Woche unterstützt der unabhängige Verein über 20.000 Bedürftige mit geretteten sowie gespendeten Lebensmitteln. Dabei ist die Münchner Tafel e.V. ausschließlich auf das finanzielle und ehrenamtliche Engagement von Unternehmen und Privatpersonen angewiesen. „Tagtäglich kommen immer mehr Menschen auf uns zu, die dringend unsere Hilfe benötigen.“, so Tafel-(Mit)Gründerin und Vorstandsvorsitzende Hannelore Kiethe. „Soziale Notlagen, Erwerbsunfähigkeit und auch die hohen Lebenshaltungskosten unserer Stadt sind dabei die Hauptursachen.“ Hinsichtlich des anstehenden Winters, ist vor allem warme Kleidung für viele der Tafel- Gäste dringend notwendig.

     Tagtäglich kommen immer mehr Menschen auf uns zu, die dringend unsere Hilfe benötigen.

    Wie stehen wir dazu?

    „Schon seit ich denken kann, unterstützen meine Familie und unser Haus sinnvolle Initiativen, früher allerdings hatte man den Eindruck, dass Not vor allem weit vor unserer Haustür stattfindet.“ so Flori Schuster. Seit über 105 Jahren ist das Sporthaus nun im Herzen der Landeshauptstadt verankert. „In den letzten Jahrzehnten aber hat sich unsere Welt stark verändert und der Bedarf für Hilfe ist in unserem unmittelbaren Umfeld unübersehbar. Hier setzt - seit 25 Jahren - die Münchner Tafel an. Und so bin ich unseren Mitarbeitern sehr dankbar, dass sie – neben unserer finanziellen Unterstützung der Münchner Tafel, z.B. anlässlich unseres 100-jährigen Jubiläums - diese Spendenaktion vorgeschlagen haben. So können wir der Münchner Tafel beim Helfen helfen, Menschen eine - eigentlich selbstverständliche - Würde wiedergeben und ganz einfach ein bisserl Freude machen.“

    Also waren wir dabei, bei der Übergabe. Die Tafel-Mitarbeiter hatten alles übersichtlich sortiert und vorbereitet, und ganz viel Herzblut in die Präsentation der Ware gesteckt. Den ehrenamtlich tätigen Menschen sieht man deutlich an, dass sie hier sind, weil sie gerne helfen. Es wurde probiert, beraten und gezeigt, was das Zeug hält. So konnten viele, viele Bedürftige mit neuen Schuhen, Jacken, Handschuhen, warmer Unterwäsche und vielleicht auch gelegentlich einem Paar Inlineskates oder einem Schnorchelset nach Hause gehen.

    Schön zu sehen, dass unsere Spenden in so gute Hände gekommen sind. Wir danken der Münchner Tafel für ihre tagtägliche Arbeit, die sie für all jene Menschen in unserer Stadt aufwenden, die sich das Nötigste nur schwer leisten können.

    Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren


    ÜBER UNS
    ÜBER UNS

    Haus München
    Das Sporthaus Schuster ist ein echtes Münchner Original. Fest verwurzelt am Marienplatz in München und in der alpinen Tradition steht das Sportgeschäft für Leidenschaft, Bergsportkompetenz und Menschen, die sich mit dem Familienunternehmen identifizieren. Kurz: für das Schuster-Wir-Gefühl seit 1913.

    Anfahrt / Öffnungszeiten
    Geschichte
    Katalog
    Jobs
    Partner
    Münchens Erste Häuser
    Sponsoring