Training daheim und draußen – welche Kleingeräte machen richtig fit?

Fitnesstraining liegt wieder voll im Trend. Neue Erkenntnisse versprechen Top-Resultate, neue Trainingsmethoden gehen viel gezielter auf die einzelnen Muskelgruppen ein. Aber was tun, wenn das Studio eher schlecht erreichbar ist, oder zu den beliebten Zeiten ständig überfüllt? Dann heißt es zuhause trainieren. Möglichkeiten und kompakte Trainingsgeräte und Utensilien gibt’s genug!
Wir zeigen Euch welche.


Pfiffige Bänder


Deuser Fitnessbänder sind bekannt. Perfekt zum Aufwärmen, dehnen, zum Konditionstraining und Muskelaufbau. Je nach Einsatzbereich gibt es die Bänder in unterschiedlich starken Varianten. Anders sind die Powerbands. Hier handelt es sich um Bänder, die bereits in Schlaufenform sind und mit denen eine Menge äußerst effektiver Übungen durchgeführt werden können. Wir bieten zwei unterschiedliche Sets mit je drei Stärken an. Für die kräftigeren Übungen eignen sich die sogenannten Superbands. Lange, dicke Ringbänder aus Gummi zum Muskelaufbautraining.


Agility Leiter

Das perfekte Trainingsgerät zur Steigerung der Schnelligkeits- und Koordinationsfähigkeiten. Vor allem schnelle Bein- und Handwechsel, sowie komplexe Bewegungsabläufe lassen sich mit der Leiter hervorragend trainieren.


Springseile


Ja, das Hanfseil gibt es noch. Auch bei uns. Wer das Training mit dem Springseil aber etwas ambitionierter betrachtet greift doch lieber zum Speed Rope mit Kugellager, oder, bei Boxern sehr beliebt, zum Weight Rope mit Zusatzgewicht in den Griffen und massiverem Lederseil. Beim Functional Training sind, ebenfalls kugelgelagerte, ultraleichte Speed Ropes hoch im Kurs.


Ringe

Das klassische Turnelement hat die Functional Training Szene im Sturm erobert. Kompakt, transportabel und mit individuell verstellbaren Haltebändern, die sich an jeder Stange oder auch stabilen Ästen fixieren lassen. Für Training zu Hause und draußen.


Push Up Bars

Kleine Griffe, große Wirkung. Die Push Up Bars halten die Handgelenke während der Liegestützen in einem komfortablen Winkel und sorgen für ordentlich Halt. Für Geübte bietet sich außerdem die Gelegenheit, den Oberkörper noch tiefer zu senken und so die Übung noch effektiver auszuführen.


Türrecks

Entweder in den Türrahmen geschraubt, oder, wie im Fall des Multifunction Door Rack von Schildkröt, einfach an den Rahmen gehängt und los geht’s. Hier habt Ihr beides, Push Up Bars und Klimmzugstange für effektives Oberkörpertraining.


Kettlebells

Klein, platzsparend, aber mit großer Wirkung! Die Kugelhanteln, also Stahlkugeln mit Griffbügeln, sind nicht ausbalanciert und beanspruchen daher beim Training deutlich mehr Muskelgruppen als reguläre Hanteln. Seinen Ursprung hat die Kettlebell (>>erfahrt hier mehr dazu) übrigens beim russischen Militär. Als ein Ausbilder in die USA immigrierte brachte er das Wissen um die Effizienz der unförmigen Hantel mit und sie etablierte sich rasant. Zuerst in den großen US-Studios, dann in aller Welt.

>>hier geht's zu allen Kettlebells 

TRX®
Die innovativen TRX®-Bandsysteme sind mittlerweile in fast jedem Fitnessstudio zu finden, eignen sich aber auch perfekt zum Training in den eigenen vier Wänden oder im Park. Einfach an Türen, Deckenbalken oder stabilen Ästen befestigt und schon wartet ein Trainings-Potpourrie auf Euch, das sich „von“ schreibt. Bis zu 300 verschiedene Übungen, um genau zu sein (>>alles zum Thema TRX®). 


So, jetzt steht dem effizienten Ganzkörpertraining zu Hause nur noch der eigene Schweinehund im Weg. Und ganz ehrlich, der hat eh nix zu melden! Viel Spaß beim Training!!!

>>alles weitere zum Trainieren findet Ihr hier.