Dieser Shop verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Einkaufserlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen

    Trans Antarctic Solo

    Bereits 2004 hat er im Alleingang den Weg von Russland nach Kanada zurückgelegt. Mit Skiern. Über den zugefrorenen arktischen Ozean. Damals war es wohl schon klar, dass man von diesem Polarforscher nicht zum letzten Mal gehört hat. Tatsächlich legt Ben Saunders ordentlich nach und das bis heute. Aktuell überquert er – wieder solo – die Antarktis. 1800 km mit einem 125 kg schweren Schlitten im Schlepptau. Bei Temperaturen bis -65°C.
    Ben-Saunders-Canada-Goose
    Die kalte Leere.

    Die Idee zu dieser Unternehmung stammte von Bens engem Freund, Oberstleutnant Henry Worsley, der zu dieser ersten, alleinigen und nicht unterstützten Überquerung bereits 2016 aufbrach. Sie wäre ihm auch beinahe gelungen, bevor er 48 km vor dem Ziel tragischerweise erkrankte und kurz darauf in einem chilenischen Krankenhaus verstarb. Anfang November 2017 startete Ben, um diese unglaubliche Leistung seines Freundes zu wiederholen und zu vollenden.

    Da draußen bist du völlig auf dich gestellt; du bist der Herrscher über dein eigenes Schicksal. 

    Das Ganze ist nicht die erste Antarktis-Erfahrung von Ben Saunders. Bereits im Winter 2013/-14 hat er (gemeinsam mit Partner Tarka L´Herpiniere) die Route der „Terra Nova Expedition“ von Captain Scott und Sir Ernest Shackleton zurückverfolgt. Auch hier zogen beide ihre Überlebensausrüstung auf Schlitten von der Küste der Antarktis bis zum Südpol und zurück. 105 Tage waren sie unterwegs, dann war die Expedition beendet. Das ist nach wie vor die absolute Rekordzeit, die jemals jemand im Eis der Antarktis zu Fuß unterwegs war. Die Unternehmung, an der Scott und Shackleton damals scheiterten, war geschafft.

    Wer mehr über die Reise von Ben erfahren und ihn dabei „begleiten“ möchte, >> hier geht es zum Expeditionstagebuch. Auch unter dem Hashtag #TransAntarcticSolo gibt es bei Facebook regelmäßig Updates und Bilder von Bens Erlebnissen unterwegs.

    Übrigens
    Eine solche Expedition lässt sich natürlich nur mit Hilfe der richtigen Ausrüstung und verlässlichen Partnern verwirklichen. Einer der Hauptsponsoren von Ben Saunders ist Canada Goose. Das Prunkstück der Kollektion der Kanadier, der Snow-Mantra Parka sorgt dafür, dass er zuverlässig vor der grimmigen Polarkälte geschützt ist. Der Daunenparka ist ein wahres Bollwerk gegen alles was da kommen mag.

    Canada Goose hat hier einmal alle Einzelteile des Snow Mantra gesammelt fotografiert:

    Mehr von Canada Goose? Hier geht es zur Produktübersicht:  >> alles von Canada Goose

    Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren