ÜBER LÖFFLER

...wussten Sie Schon, Dass...?

Löffler ist nun wirklich jedem Sportler ein Begriff – ob (Lang)Läufer, Radler Tourengeher, Alpinisten, oder Skifahrer. Aber wie sieht es mit Hintergrundwissen zur Marke aus? Dass sie aus Österreich stammt, lässt das markante Löffler-Rot/Weiß schon erahnen. Doch war Ihnen klar, dass die Firma auch in der Heimat produziert? In Ried im Innkreis.
Es stecken einige spannende Geschichten hinter dem Sportswear-Pionier – und wir finden, es ist an der Zeit, zumindest einige davon zu erzählen...

Alte Luftaufnahme des Ur-Unternehmens aus den Fünfzigern.
Alte Luftaufnahme des Ur-Unternehmens aus den Fünfzigern.


Löffler macht funktionelle Sportbekleidung für...

...begeisterte Ausdauersportler in den Bereichen Rad, Running, Langlauf, Skitouring und Outdoor sowie Sportunterwäsche.
 

Wann wurde Löffler von wem gegründet?

Elfriede Löffler – sie stammte aus der „Strumpfdynastie“ Kunert – gründete 1947 in Ried im Innkreis ein Unternehmen, in dem anfangs vor allem Feinstrumpfhosen und Damenstrickmode hergestellt wurden. 1973 wurde Löffler von der ebenfalls in Ried ansässigen Fischer Gruppe übernommen und neu ausgerichtet. Der Weg in eine sportliche, erfolgreiche Zukunft begann. Und sie begann genau dort, wo Premium Sportswear von Löffler auch heute noch hergestellt wird: in Ried im Innkreis, in Oberösterreich, im Herzen Europas. Als Pionier für Sportbekleidung ist Löffler nun seit über 40 Jahren ein Begriff bei allen, die sich gerne aktiv bewegen und dabei Wert auf perfekte Sportbekleidung legen.
 

Wo ist Löffler zu Hause?

Der Firmensitz von Löffler liegt im schönen Innviertel, im oberösterreichischem Ried im Innkreis.


Für ein gutes Gefühl beim Sport. Ausdauersportler wissen, warum sie Löffler schätzen.
Für ein gutes Gefühl beim Sport. Ausdauersportler wissen, warum sie Löffler schätzen.


Wo produziert Löffler?

Löffler produziert im österreichischen Ried im Innkreis mit 200 Mitarbeitern. Unsere Wertschöpfungskette reicht von der eigenen Strickerei über den Zuschnitt, die Vorfertigung bis zur Näherei und Endkontrolle, d.h. das gesamte Know-how ist am Standort konzentriert. Die vollständige Ware wird in Ried kommissioniert und versendet - damit ist es uns möglich rasch und unkompliziert auf Kundenwünsche zu reagieren.
 

Made in Austria – warum?

Löffler Kunden erwarten von ihrer Sportbekleidung höchste Qualität, Langlebigkeit und dass sie gesundheitlich absolut unbedenklich ist. All das bietet Löffler auch. Fairness ist wichtig, nicht nur im Sport. Löffler produziert nachhaltig: zu 99 Prozent in Europa. Rund 80% der gesamten Wertschöpfung werden direkt am Hauptsitz erbracht. Zudem kommen 70% aller Stoffe, die Löffler verarbeitet, aus der eigenen Strickerei in Ried.
 

Made in Austria – seit wann?

Löffler produziert seit Beginn an bewusst in Österreich. Nachhaltigkeit, ökologische und soziale Verantwortung haben die Marke stets geprägt. Wirtschaftlichen Tendenzen zum Trotz war Löffler der Heimat treu und verzichtete auf Massenware aus Fernost. Der Firmenstandort wurde nicht nur beibehalten, sondern in den vergangenen Jahren schrittweise ausgebaut und auf die Anforderungen der Zukunft ausgerichtet.

Wie viele Mitarbeiter sind am Produktionsstandort tätig?

Löffler beschäftigt in Ried 200 Mitarbeiter und ist somit ein wichtiger Arbeitgeber in der Region.

Moderne Strickmaschinen in der Produktionsstätte im Innviertel.
Moderne Strickmaschinen in der Produktionsstätte im Innviertel.


Wie viel Stoff produziert Löffler in der hauseigenen Strickerei?

70% aller Stoffe die Löffler für die Produktion funktioneller Sportmode einsetzt, werden in der eigenen Strickerei gestrickt. Insgesamt sind damit 24 Rundstrick- sowie drei Flachstrickmaschinen im Dauereinsatz bei Löffler. Im Geschäftsjahr 2013/14 wurde in der Strickerei von Löffler 870.000 m² bzw. 582.000 lfm Stoff hergestellt, das entspricht der Größe von rund 125 Fußballplätzen. Pro Woche sind dies über 4.200 kg Stoff.

Der Nähgarnverbrauch liegt bei ca. 150.000 km – damit könnte man viermal die Erde umwickeln.