Dieser Shop verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Einkaufserlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen

    VAUDE – Green Shape

    Die VAUDE Green Shape Core Collection zeigt konsequent, wie die Marke sich die Zukunft von nachhaltiger Outdoor-Ausrüstung vorstellt. Bekleidungsstücke, Schuhe und Rucksäcke, alle konzipiert für ein breites Spektrum an Outdoor-Aktivitäten, in natürlicher Optik und Haptik. Performance gepaart mit Wohlfühlfaktor und langer Nutzungsdauer. Das Herzstück der gesamten VAUDE Green Shape Kollektion!

    Jedes Produkt bringt die grüne Seele der Marke vom Bodensee zum Ausdruck, verkörpert ihre ökologischen und sozialen Werte und zeigt, was VAUDE im Kern als Marke antreibt. Die Natur als Vorbild, härtester Lehrmeister und unerschöpfliche Quelle der Inspiration.

    Ca. 90% aller textilen Materialien sind natürlichen Ursprungs, recycelt oder biobasiert. Umweltfreundlich und unter fairen Arbeitsbedingungen verarbeitet, stellen sie die nachhaltigsten Produkte dar, die VAUDE im Programm hat. Die Green Shape Core Collection zeigt eindrucksvoll, wie sehr es sich lohnt, das Thema Nachhaltigkeit ernst zu nehmen.

    WELCHE NACHHALTIGEN MATERIALIEN VERWENDET VAUDE ?

    ***

    Holz für Bekleidung – gegen Mikroplastik im Meer

    TENCEL® ist eine zu 100 % aus Holz hergestellte Faser. Sie wird besonders umweltfreundlich produziert und ist biologisch abbaubar. Die biobasierte Faser eignet sich für die Herstellung vieler verschiedener Stoffvarianten.
    VAUDE hat daraus erstmals ein herrlich weiches Fleece entwickelt. Klassische Fleeceprodukte geben bei jeder Wäsche feinste Mikropartikel in das Wasser ab, die nicht abbaubar sind und als Mikroplastik in den globalen Wasserkreislauf gelangen. Anders die TENCEL®-Fasern. Durch den Grundstoff Holz sind sie vollständig biologisch abbaubar. Außerdem wirkt TENCEL® feuchtigkeitsregulierend und trägt sich seidenweich.

    Die organische Faser lässt sich aber auch hervorragend kombinieren. Mit kontrollierter Merinowolle, beispielsweise. Hier produziertVAUDE aus 50% Merinowolle und 50% TENCEL® ein geschmeidiges Gestrick, das die positiven Eigenschaften beider Materialien vereint.

    Vaude-Nachhaltigkeit-Schuster
    Große Natur braucht große Gedanken. Foto: Ralf Gantzhorn

    ***

    QMILK-Filz

    Klingt so, ist auch so – QMILK ist Kuhmilch. Genauer gesagt eine Protein-Faser aus Milch, die in der Lebensmittelindustrie nicht mehr verwendet werden darf und eigentlich entsorgt würde. Diese, in einem sehr energie-effizienten Prozess entstehenden Fasern, sind seidig fein und äußerst geschmeidig und lassen sich in Verbindung mit Wolle zu einem wunderbar weichen Filz mit antibakteriellen Eigenschaften verarbeiten.

    >> QMILK

    ***

    EcoPaXX® - Kunststoff aus Pflanzenöl

    Kunststoff macht man aus Erdöl. Eigentlich. Aber EcoPaXX® ist anders. Dieser Kunststoff wird zu 70 % aus Rizinusöl hergestellt.

    Die Rizinuspflanze ist sehr robust und anspruchslos, daher wächst sie auch auf Böden, die für den Anbau von Lebensmitteln nicht geeignet sind. Die Bohnen der Pflanze sind sehr ölreich und aus diesem Öl werden Polyamidfasern hergestellt. Biobasierte Kunstfasern, sozusagen.

    Recycling Polyamid – Alte Fischernetze werden zu neuen Fasern

    Erdöl ist rar und es gibt sowieso zu viel Kunststoff auf unserem Planeten. Also warum neu produzieren, wenn der Rohstoff in viel zu großen Mengen in unseren Ozeanen herumschwimmt. Beispielsweise in Form von sogenannten „Geisternetzen“, ausrangierten Fischernetzen, die durch die Meere treiben und eine riesige Gefahr für Fische und andere Meeresbewohner darstellen.
    Diese Netze werden eingesammelt, und gemeinsam mit anderen Nylonabfällen, wie Teppichresten zu ECONYL®-Garn recycelt. Dieses Garn hat dieselben Funktionseigenschaften wie herkömmliche Nylonfasern.

    ***

    So wird nach und nach die komplette Produktionskette von VAUDE zu einem echten Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit. So sieht es wohl aus wenn man ernsthaft in Richtung Zukunft blickt. Der Weg steht allen offen, man muss ihn nur gehen.

    Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren