Trailrunning-Schuhe vs. Road Laufschuhe.

    Du wagst Dich zum ersten Mal auf neues Terrain und willst wissen, ob Du dafür spezielle Trailrunning-Schuhe brauchst? Wir erklären die Unterschiede von Trailrunning-Schuhen zu Road-Laufschuhen und verraten Dir, welche Schuhe die richtigen für Dich sind.
    Beim Laufen auf Waldboden, brauchst Du Schuhe mit starkem Profil für einen guten Halt.

    Du planst Deine ersten Trail-Abenteuer hauptsächlich auf Feld- und Waldwegen? Dann genügen Deine gewöhnlichen Road-Laufschuhe, um überhaupt erstmal das Laufgefühl im Gelände kennenzulernen. Wenn Du jedoch öfter in unbefestigtem Gelände laufen gehen möchtest oder Deine Strecken sich mehr in den alpinen Raum verlagern, dann solltest Du lieber früher als später in gute Trailrunning-Schuhe investieren. >> Trailrunning-Schuhe

    DIE BESONDERHEITEN VON TRAILRUNNING-SCHUHEN


    - Ein starkes Profil durch mittelhohe Stollen oder Rillen sowie eine weichere, griffigere Gummimischung sorgen dafür, dass Du auch bei Matsch einen extrem guten Grip hast.

    - Eine verstärkte Zehenkappe gibt Dir zusätzlichen Schutz vor spitzen Steinen oder Kratzern.

    - Eine steifere Mittelsohle bringt Dir auch bei Unebenheiten wie Wurzeln, Steinen oder unregelmäßigen Stufen am Berg einen guten Halt.

    IM VERGLEICH: DAS BIETEN ROAD-LAUFSCHUHE

    - Eine weiche Gummilaufsohle mit guter Dämpfung schont Deine Gelenke - gerade bei längeren Läufen ist das besonders wichtig. >> Laufschuhe Road

    - Eine federnde Mittelsohle für bessere Stoßabsorption und maximale Energie-Rückgewinnung - so gewinnst Du an Schnellligkeit.

    - Leichtes, atmungsaktives Obermaterial sorgt für einen guten Tragekomfort. Deine Zehen können sich frei bewegen.

    Bei der Laufanalyse überprüfen wir Dein Abrollverhalten und finden das richtige Modell für Deine Ziele.

    Der perfekte Laufschuh: Darauf kommt es an.

    Wir zeigen Dir Schritt für Schritt, wie Du die richtigen Laufschuhe für Deine persönlichen Ziele findest.

    Generell gilt. Im Gelände variierst Du durch das unterschiedliche Terrain Deine Lauftechnik und belastest daher Deinen Körper nicht so einseitig wie beim Laufen auf geraden Strecken. Gleichzeitig ist Waldboden nicht so hart wie Asphalt. Somit liegt der Fokus bei Trailrunning-Schuhen mehr auf einem gut ausgeprägten Profil für den richtigen Halt, bei Road-Laufschuhen dreht sich alles um die richtige Dämpfung.

    Kann ich mit Trailrunning-Schuhen auf Asphalt laufen?

    Je ausgeprägter das Profil von Deinem Trailrunning-Schuhen ist, desto weniger sind sie für den Asphalt geeignet. Die weichere Gummimischung arbeitet sich auf hartem Untergrund relativ schnell ab, Dein Profil verschwindet somit schnell und Deine Schuhe sind schon nach relativ kurzer Zeit für anspruchsvolleres Terrain auf Trails unbrauchbar.

    TIPP


    Wenn Du in Deinen Trailrunning-Schuhen auch einige Kilometer auf Feldwegen und Straßen laufen möchtest, solltest Du bei den so genannten Allroundern Ausschau halten. Bei ihnen ist das Profil nicht ganz so stark ausgeprägt und die verwendeten Kunststoffmischungen sind auch für festeren Untergrund geeignet. Gleichzeitig haben sie mehr Profil als normale Road-Laufschuhe und können Dir somit auch auf dem Trail den nötigen Grip bieten.

    Welche Trailrunning-Schuhe am besten für Dich & Deine Ziele geeignet sind, erklären wir Dir hier.

    Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren


    Das Sporthaus Schuster ist ein echtes Münchner Original. Fest verwurzelt am Marienplatz in München und in der alpinen Tradition. Es steht für Leidenschaft, Bergsportkompetenz und Menschen, die sich mit dem Familienunternehmen identifizieren. Kurz: für das Schuster-Wir-Gefühl seit 1913.